16.12.22

14 simple Maßnahmen zur Umsatzsteigerung

Erfahre, wie du mit wenigen Handgriffen eine Umsatzsteigerung erzielen kannst, ohne Geld zu verbrennen und Zeit zu verschwenden.

Inhaltsverzeichnis

‚ÄěIch arbeite hart, aber mein Unternehmen w√§chst nicht‚Äú. Das hat einen einfachen Grund:

Du steckst deine Energie in zweitrangige Aufgaben. Wenn du als Unternehmer erfolgreich sein willst, musst du dich nur auf eine einzige Aufgabe konzentrieren:

Umsatzsteigerung ‚Äď respektive Gewinn und Cashflow erzeugen. In diesem Artikel zeige ich dir simple Ma√ünahmen, die du sofort umsetzen kannst, um deinen Umsatz zu steigern. Denn bei aller Liebe¬†‚Ķ

Wenn dein Unternehmen nicht w√§chst, stirbt es. Punkt. Ausnahmeunternehmer Reinhold W√ľrth sagte mal:

‚ÄěEin Unternehmen, das nicht mindestens 10 % pro Jahr w√§chst, ist krank.‚Äú

In Deutschland handeln aber viele nach dem Motto ‚ÄěSmall is beautiful‚Äú. Sp√§ter wundern sie sich, warum sie nicht wachsen und ihre Konkurrenz an ihnen vorbeizieht. Also¬†‚Ķ

Lies dir den folgenden Text aufmerksam durch und wähle eine Methode, die dich besonders anspricht. Und mach dich danach sofort an die Umsetzung.

Umsatzsteigerung: Es gibt nur 3 Wege

Es gibt insgesamt nur drei Möglichkeiten, wenn du eine Umsatzsteigerung erzielen willst:

  • Mehr Kunden: Du generierst mehr Neukunden.
  • H√∂here Preise: Du verlangst mehr Geld f√ľr dein Angebot.
  • Gr√∂√üerer Warenkorb pro Kunde: Du verkaufst einem Kunden nicht nur Produkt A, sondern auch Produkt B und C.

Wenn du an diesen Stellschrauben drehst, hast du sofort mehr Umsatz.

14 Maßnahmen zur Umsatzerhöhung

Im Folgenden zeige ich dir einige Maßnahmen, die dir entweder mehr Neukunden einbringen, deine Preise erhöhen oder deinen Warenkorb pro Kunden vergrößern.

Stell dir bei jeder einzelnen Maßnahme die Frage:

‚ÄěW√§re das der gr√∂√üte Hebel f√ľr mein Unternehmen?‚Äú‚Äć

Denn vielleicht bist du schon hervorragend bei der Neukundengewinnung, aber hast Probleme deine bestehenden Kunden zu halten.

Oder du beherrschst beides, aber deine Preise sind zu niedrig. W√§hle deshalb eine Methode, die f√ľr dich vielversprechend ist und mach dich sofort ans Werk.

1. Verbessere deine Verkaufsfähigkeit

Neue Skills lernen

Egal, ob du Neukunden generieren oder mehr Produkte an Bestandskunden verkaufen willst …

Je besser du verkaufen kannst, desto mehr Umsatz generierst du aus der gleichen Anzahl an Neukundenanfragen und deiner bestehenden Liste an Kunden.

Das ist ein Hebel, der sich ein Leben lang positiv auf deine Umsatzzahlen auswirkt. Besuche gute Verkaufsseminare, durch die Teilnehmer nachweislich Erfolg haben.

Erste schnelle Ergebnisse kannst du bereits erzielen, wenn du Verkaufstechniken kennst und den Grundkenntnisse der Verkaufspsychologie aneignest.

Lies dazu etwa folgende meiner Blogartikel:

- 13 Verkaufstechniken, die ich liebe - und warum du sie auch lieben wirst

- 6 unfaire Verkaufsstrategien von erfolgreichen Verkäufern

Merken
: Wenn dein Fokus auf Umsatz liegt, kommst du an der Verbesserung deiner Verkaufsfähigkeiten nicht vorbei. Denn verkaufen können, ist ein riesiger Hebel.

2. Nutze Empfehlungen

Empfehlungen gehören seit Jahrhunderten zu den bewährten Maßnahmen zur Umsatzsteigerung im Vertrieb. Warum ist diese Methode so einfach?

Weil du bereits das Vertrauen deines Kunden genie√üt. Du bekommst es √ľber die Person, die dich empfohlen hat.

Denn wie laufen Empfehlungen normalerweise ab? Ein Kunde ist √ľberzeugt von deinem Angebot. Also schw√§rmt er von deinem Produkt oder deiner Dienstleistung.

Dadurch hat der Neukunde das Gef√ľhl, dich bereits zu kennen. Er ist gleich zu Beginn √ľberzeugt, dass er deinem Unternehmen vertrauen kann.

Das basiert auf dem Verkaufsprinzip der Zeugenumlastung, √ľber die ich in diesem Artikel geschrieben habe.

Weiterer Vorteil: Empfehlungen kosten dich nur sehr wenig Zeit und meistens kein Geld. Wie kannst du das f√ľr dich nutzen?

Viele Unternehmen warten einfach nur ab, bis jemand sie empfiehlt. Du kannst aber auch aktiv auf Kunden zugehen und sie nach Empfehlungen fragen.

Denkt dabei auch an deine Mitarbeiter, die möglicherweise passende Kunden kennen und sie empfehlen können.

Merken
: Empfehlungen sind altbewährt und gehören zu den leicht umsetzbaren Maßnahmen zur Umsatzsteigerung.

3. Fasse nach

Nachfassen

Neukunden gewinnen ist vergleichsweise teuer. Welche Methode kostet laut Studien siebenmal weniger und ist extrem Erfolg versprechend?

Das Nachfassen. Schau dir deine Liste an Kunden in deinem CRM-System an. Wie oft hast du dich nach dem ersten Kontakt noch einmal bei Ihnen gemeldet?

Wahrscheinlich nicht √∂fter als zweimal. Das ist in Deutschland √ľblich. Statistiken zeigen aber, dass die meisten Kunden zwischen dem 5. und 12. Nachfassversuch kaufen, wie ich in diesem Artikel ausf√ľhrlich gezeigt habe.

Du suchst nach einem gro√üen Hebel, der dir schnelle und kosteng√ľnstige Gewinne bietet? Das ist er.

Es gibt kaum eine bessere und effektivere Methode, die deine Verkaufszahlen steigern wird. Also …

Hast du eine Liste an Kontakten? Dann kram sie jetzt raus und ruf an.

‚ÄěAber Dirk, was soll ich denn sagen? Nerve ich die Kunden nicht?‚Äú

Warum das ein Aberglaube ist und was du deine Kunden sagen kannst, erfährst du hier.

Merken
: Viele Unternehmen lassen unheimlich viel Geld liegen, weil sie nicht nachfassen. Das kannst du f√ľr dich sofort √§ndern, indem du deine Kundenliste und ein Telefon in die Hand nimmst.

4. Spezialisiere dich

Viele Unternehmer versuchen, sich breiter aufzustellen. Die Idee dahinter: ‚ÄěAls Generalist mit Bauchladen kann ich noch mehr Menschen erreichen.‚Äú Klappt das?

Nein. Das Gegenteil ist der Fall.

Je breiter deine Zielgruppe ist, desto weniger Leute erreichst du. So erzielst du letztlich weniger Umsatz, als wenn du dich spezialisieren w√ľrdest. Warum?

Stell dir vor, du hast Kopfschmerzen und gehst in die Apotheke. Du erzählst dem Verkäufer von deinem Problem. Er gibt dir drei Optionen:

  • Vitamintabletten f√ľr dein allgemeines Wohlbefinden
  • Schmerztablette gegen allerlei Schmerzen
  • Kopfschmerztablette

Welche Option wählst du?

Die meisten Menschen w√ľrden sich f√ľr die Kopfschmerztablette entscheiden. Schlie√ülich verspricht sie, das exakte Problem zu l√∂sen.

Je spezifischer du bist, desto attraktiver ist dein Angebot f√ľr die jeweilige Zielgruppe.¬†

So kannst du auch deine Preise erhöhen. Beispiel:

Viele Hersteller f√ľr Rasierklingen produzieren eine Ware. Aber sie bieten sie unter zwei verschiedenen Namen an:

  • M√§nnerrasierer
  • Frauenrasierer

Frauen sind es gewohnt, mehr Geld f√ľr Pflegeprodukte zu zahlen. Deshalb k√∂nnen sie mit diesem Trick mehr Geld f√ľr den baugleichen Rasierer verlangen.

Weiteres Beispiel:

Ein Herzchirurg ist ein Spezialist und verdient mehr als ein Allgemeinmediziner.

Merken
: Spezialisten verdienen immer mehr als Generalisten, weshalb du dich in deinem Bereich ebenso spezialisieren solltest.

5. Erhöhe deine Preise

Konzentrierst dich bereits auf umsatzsteigernde Maßnahmen und bist mit Kunden völlig ausgelastet? Dann kannst du erst einmal keine neuen Kunden annehmen, um deinen Umsatz zu erhöhen.

Was kannst du stattdessen tun?

Erhöhe deine Preise. Es gelten immer die Prinzipien von Angebot und Nachfrage. Beispiel:

Wenn du nach Dubai reisen willst, bekommst du im Sommer g√ľnstige Hotelzimmer. Denn dann ist die Nachfrage nach Dubaireisen niedrig. Warum?

Es ist sehr hei√ü. Deshalb kommen die meisten Menschen im Winter und Fr√ľhling hierher. Wenn die Nachfrage steigt, erh√∂hen Hotels ihre Preise.

Dieses Prinzip gilt in jeder Branche. Du hast eine hohe Nachfrage und bist ausgelastet? Hervorragend. Dann kannst du jetzt deine Preise erhöhen.

‚ÄěAber dann springen meine Kunden ab.‚Äú

Ja, einige werden abspringen. Daf√ľr werden andere kommen, die den h√∂heren Preis zahlen werden.

Merken
: Wenn du genug Nachfrage hast, kannst du deine Umsatzsteigerung √ľber h√∂here Preise erzielen.

6. Schaffe Skalierbarkeit

Warum sind manche Unternehmen erfolgreicher als andere? Weil sie mehr Produkte verkaufen als ihre Konkurrenz.

Daf√ľr musst du aber auch die Kapazit√§ten haben. Wenn du f√ľr mehr Umsatz deine Zeit opfern musst, kannst du nicht wachsen, wie du willst.

Als Verkaufstrainer habe ich das am Anfang meiner Karriere selbst erlebt. Damals tauschte ich noch Zeit gegen Geld.

Ich hielt etwa Vortr√§ge oder gab Seminare. Daf√ľr bekam ich ein stattliches Honorar. Ich wollte aber mehr Geld verdienen.

Also habe ich meine Preise erh√∂ht. Es begann bei 5000 ‚ā¨. Sp√§ter wurden es 6000 ‚ā¨ und 10.000 ‚ā¨ pro Seminar.

Zur besten Zeit dann 25.000 ‚ā¨. Anf√§nglich freute ich mich noch. Sp√§ter merkte ich, dass das ein Riesendenkfehler war.

Denn ich hatte keine Skalierbarkeit und stie√ü an eine Grenze. Also skalierte ich zuerst √ľber mehr Mitarbeiter.

Das war sehr zeit- und kostenaufw√§ndig. Meinen Durchbruch hatte ich, als ich etwa meine Leadgenerierung √ľber Online-Anzeigen erzielte und Online-Kurse verkaufte.

Ist dein Unternehmen skalierbar? Wenn du lernen willst, wie auch du es schaffen kannst, dann klicke hier.

Merken
: Dein Umsatz ist gedeckelt, wenn du in deinem Unternehmen keine Skalierbarkeit hast.

7. Nutze Online-Marketing

Online-Marketing

Online-Marketing gehört zu den größten Umsatzhebeln unserer Zeit. Du kannst dir mithilfe von einem Lead Funnel eine regelrechte Gelddruckmaschine erstellen, wie ich in diesem Artikel erklärt habe.

Denn dazu musst du nur einen positiven ROI (Return on Investment) haben. Online-Marketing hat viele Vorteile:

Du erreichst deine Zielgruppe am selben Tag, an dem du deine Werbeanzeigen schaltest. Willst du mehr Umsatz erzielen, musst du nur mehr Geld investieren und erzeugst dadurch mehr Kundenanfragen und Umsatz.

Merken
: Online-Marketing gehört zu den größten Hebeln unserer Zeit, weshalb du diese Möglichkeit unbedingt wahrnehmen solltest. 

8. Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Mithilfe deiner Webseite kannst du auf verschiedene Arten Kunden anziehen. Im nächsten Schritt motivierst du sie dann, eine Anfrage bei dir zu platzieren.

Wie wird deine Zielgruppe auf deinen Internetauftritt aufmerksam? Du optimierst sie f√ľr die Suchmaschine. Auf diese Weise wirst du durch Suchanfragen gefunden und bekommst dadurch gratis Leads.

Onpage-Optimierung deiner Seite

Sorge daf√ľr, dass deine Webseite die passende Suchbegriffe enth√§lt, die deine Zielgruppe zum Beispiel auf Google sucht. Denn nur dann wirst du gefunden.

Selbstverständlich ist das Thema ein wenig komplexer als nur ein paar Suchwörter in deinen Text zu integrieren.

Zus√§tzlich m√ľssen die Texte auf deiner Webseite relevant sein. Au√üerdem solltest du einen guten Aufbau deiner Seite haben, damit sich User gut zurechtfinden.

Tipp
: Finde einen Experten zum Thema SEO und Webdesign, der deinen Auftritt mit guten Werbetexten best√ľcken und sie f√ľr die Suchmaschinen optimieren kann.

9. Gehe Kooperationen ein

Suche dir einen Partner, mit dem ihr einander Leads zuspielen könnt. Im Idealfall sollte dein Kooperationspartner dein Angebot ergänzen und umgekehrt.

Beispiel: Ein Hochzeitsplaner kann eine Partnerschaft mit einem Fotografen eingehen. Sie ergänzen sich hervorragend und können sich einander bei neuen Aufträgen empfehlen.

Es ist eine Form des Empfehlungsmarketings. Du genießt nämlich das Vertrauen das dein Kooperationspartner aufgebaut hat.

Umgekehrt gilt das nat√ľrlich auch f√ľr ihn. Wie aber findest du die richtigen Partner?

Frag dich einfach, welche Angebote deine Kunden benötigen, die sie nicht von dir bekommen können.

Wie können deine Dienstleistungen oder Produkte einem anderen Unternehmen bzw. seinen Kunden helfen?

Erstelle dir etwa eine Liste mit m√∂glichen Kooperationspartnern und ruf sie einfach an. Achte dabei auf die bew√§hrten Methoden, die auch f√ľr die Kaltakquise gelten (du findest sie hier).

Merken
: Mithilfe von Kooperationen mit anderen Unternehmen kannst du fast m√ľhelos Leads generieren und auf diese Weise deinen Umsatz steigern.

10. Social-Media-Marketing

Social Media

Hast du bereits einen Social Media Auftritt und Follower? Dann kannst du möglicherweise einige sofort in zahlende Kunden verwandeln.

Aber auch ohne Follower gibt es Möglichkeiten, die Direktansprache zu nutzen. Mehr dazu erfährst du hier.

Wenn du im B2B-Bereich unterwegs bist, ist besonders LinkedIn geeignet. Weitere Plattformen:

  • Instagram
  • TikTok
  • Facebook
  • Snapchat
  • Twitter

Die sozialen Medien helfen dir bei der Umsatzsteigerung auf vielfältige Weise:

  • Du erh√∂hst deine Markenbekanntheit und aus Vertrauen mit deiner Zielgruppe auf.
  • Du generierst Leads, indem du Interessenten durch deinen Funnel f√ľhrst. Wie das geht, erf√§hrst du hier.

Merken: Mit oder ohne ein gro√ües Netzwerk gibt es im Social-Media-Marketing viele M√∂glichkeiten, um deinen Umsatz kurz- und langfristig zu steigern.‚Äć

11. Wende Preispsychologie an

Wusstest du zum Beispiel, dass du sofort mehr Umsatz generieren kannst, wenn du krumme Zahlen bei deinen Preisen verwendest?

Oder dass du mit Streich- und Vergleichspreisen dein Produkt attraktiver machst und f√ľr mehr Nachfrage sorgst?

All die Tricks der Preispsychologie habe ich in diesem Artikel erklärt.

Warum ist die Preispsychologie ein so einfaches wie effektives Mittel?

Ganz einfach:

  • Du musst dich weniger mit Preisdr√ľckern herumplagen, weil deine Preise auf Anhieb √ľberzeugen
  • Du ziehst mehr Kunden an, weil deine Produkte auf einen Schlag viel wertvoller erscheinen.
  • Du erzielst mehr Umsatz pro Einheit.

Je mehr du dich mit diesem Thema auseinandersetzt, desto besser kannst du deinen Umsatz mit nur wenigen Handgriffen erhöhen.

Merken
: Wenn du die Tricks und Kniffe der Preispsychologie beherrschst, kannst du nur durch das Eintippen eines neuen Preises mehr Umsatz erzielen.

12. Erhöhe deine Effizienz

Die besten Unternehmen weltweit arbeiten extrem effizient, weil sie sich auf das Wesentliche konzentrieren und bewährte Systeme und Prozesse haben.

Nutzt du zum Beispiel ein CRM? Damit kannst du den Vertrieb unheimlich effizient gestalten und das volle Potenzial aus deinen Kunden ausschöpfen, wie ich hier erklärt habe.

Deine Mitarbeiter arbeiten zudem zeitsparend und selbstsicher, wenn du Leitf√§den f√ľr Reklamationen und Telefongespr√§che bereitstellst.

All das f√ľhrt letztlich zu mehr Umsatz (mehr zu diesem Thema findest du in diesem Beitrag).

Merken
: Je effizienter du arbeitest und je mehr Ressourcen du schonst, desto mehr Potenzial zu Umsatzsteigerung hast du. Nutze daf√ľr Systeme und standardisierte Prozesse, wie Global Player.

13. Stelle gute Vertriebsmitarbeiter ein

Gute Vertriebsmitarbeiter zu finden, ist nicht leicht, oder?

Falsch. Es ist viel einfacher, als du denkst, wie ich in diesem Artikel zeige. Gute Vertriebsmitarbeiter können nämlich deine Leads effektiv verwerten.

Angenommen, du hast aktuell rund 30 Leads pro Monat und verwandelst davon durchschnittlich zwei in Verkaufsabschl√ľsse.

Ein guter Verk√§ufer aber schafft vielleicht f√ľnf, sechs oder mehr und kann deine Verwertung auf einen Schlag verdreifachen.

‚ÄćMerken: Finde gute Vertriebsmitarbeiter, weil sie mehr Leads verwerten und dadurch einen h√∂heren Umsatz erzielen k√∂nnen.

14. Gastauftritte

Wie kannst du schnell ein gro√ües Publikum erreichen, auch wenn dich noch keiner kennt? Nat√ľrlich durch Gastauftritte.

Beispielsweise kannst du als Gast bei Podcasts und auf YouTube-Kanälen auftreten. Dadurch hast du den vertrauensaufbauenden Effekt vom Empfehlungsmarketing und machst auf dein Angebot aufmerksam.

Eine weitere Möglichkeit sind Gastbeiträge auf anderen Webseiten, die du entweder selbst schreibst oder einen professionellen Ghostwriter schreiben lässt.

Merken
: Mit Gastauftritten auf anderen Plattformen kannst du innerhalb kurzer Zeit f√ľr einen Umsatz-Boost sorgen und dir ein Publikum aufbauen, ohne vorher selbst eins zu haben.

Fazit

In jedem Unternehmen gibt es Potenzial f√ľr eine Umsatzsteigerung. Du kannst mit wenigen Handgriffen schnell Ergebnisse erzielen, indem du beispielsweise nach Empfehlungen fragst oder Kontakte nachfasst.

Kurz- und langfristig sorgst du f√ľr einen Umsatzboost, wenn du deine Verkaufsf√§higkeiten verbesserst und dich in deiner Branche spezialisierst.

Du hast ausreichend Anfragen, aber trotzdem nicht genug Umsatz? Dann fehlt dir möglicherweise die Skalierbarkeit. Willst du wissen, wie du sie erzielst? Dann hol dir mein neues Buch:
‚Äć

Inhaltsverzeichnis

√úber den Autor:

Dirk Kreuter hilft Selbstständigen und Unternehmern in den Bereichen Vertrieb, Unternehmertum und Digitalisierung

Fragen und Antworten:

Welche Umsatzssteigerung im Jahr ist realistisch?

Was realistisch ist, hängt insbesondere vom Mindset des Unternehmers ab. Du bist immer dein einziges Limit.

Wie den Umsatz steigern?

Du hast immer nur 3 M√∂glichkeiten f√ľr eine Umsatzsteigerung.¬†Entweder gewinnst du mehr Neukunden, erh√∂hst deine Preise oder vergr√∂√üerst die Anzahl der Einheiten im Warenkorb pro Kunde.

Die meisten Unternehmen haben in allen 3 Bereichen Potenzial, um ihren Umsatz zu steigern.

Worauf wartest du noch?

Vereinbare jetzt ein kostenloses Strategiegespräch mit einem unserer Experten und lasse dich kostenlos beraten:

Optimiere deinen Verkauf mit praxiserprobten Vorlagen und Skripten, die individuell auf dein Angebot angepasst werden

Werde dank plattform√ľbergreifendem Marketing zum Marktf√ľhrer deiner Branche

Finde neue Mitarbeiter, lerne sie digital ein und errichte Prozesse, die deine Unternehmensabläufe optimieren