Mit YouTube Geld verdienen und Einkommenströme aufbauen

Beitrag
teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
geld verdienen mit youtube

Es ist inzwischen allgemein bekannt, dass YouTuber mit großer Reichweite nicht nur viel Aufmerksamkeit und Reichweite genießen, sondern auch sehr hohe Einnahmen erwirtschaften. Nach Google ist YouTube die zweitgrößte Suchmaschine und wer an Reichweite gewinnen möchte, dem bietet sich hier eine großartige Plattform. 

Auch 2020 ist es noch sehr gut möglich durch regelmäßiges Hochladen von Videos hohe Einnahmen mit YouTube zu generieren. 

Viele träumen davon, finanziell frei zu sein und ortsunabhängig arbeiten zu können, sich mit den Themen zu befassen, in denen sie wirklich gut sind oder die sie wirklich interessieren.YouTube bietet genau diesen Wünschen eine Plattform.

YouTube-Videos werden unheimlich oft geklickt und da, wo viele Nutzer unterwegs sind, ist es auch für viele Werbeunternehmen interessant. 

In diesem Beitrag erfährst du, wie man den Sprung schafft, von unbezahlten Videos auf monetarisierten Inhalt, welche Möglichkeiten es gibt, Geld zu verdienen und was man mit YouTube so verdienen kann.

Vom Hobby YouTuber zum Influencer

Die meisten fangen in der Regel an, hier und da mal ein Video auf YouTube hochzuladen und über die Themen zu sprechen, die sie interessieren. Bei Vielen wird daraus allerdings mehr.
Die ersten Follower kommen zusammen, die ersten Kommentare landen unter den Videos und der Ehrgeiz wächst, mehr daraus zu machen. Viele wollen aber auch von Anfang an schon Geld mit YouTube verdienen, gehen strategisch an die Sache heran oder holen sich sogar professionelle Hilfe, damit die eigene Präsenz auf YouTube zunimmt.

Es gibt eine Grenze. Die Grenze zwischen “Inhalte mit anderen Leuten teilen” und “Geld für die Inhalte verdienen”. Aktuell liegt diese Grenze bei 1000 Followern, denn ab da kannst du deinen Kanal  monetarisieren. 

Es gibt einige Bedingungen, die Du erfüllen musst, damit du als YouTube Partner Geld verdienst.
Zu dem Zeitpunkt, zu dem dieser Blog-Artikel veröffentlicht wird, liegen diese Voraussetzungen bei 1000 Followern, 10.000 Views und 4000 Stunden Watchtime.

Wenn du diese Herausforderungen erfüllst, kannst du dich als YouTube Partner bewerben und wirst nach einer kurzen Prüfung wahrscheinlich angenommen. Dann kannst du deine Videos monetarisieren und bekommst anteilige Werbeeinnahmen, die von der Anzahl der Klicks und der Watchtime der Zuschauer abhängig sind.

Wächst nun dein Kanal und du generierst monatlich viele Views, kannst du in den Analytics sehen, wie sich Deine Gewinne vermehren. Doch die Monetarisierung ist nicht die einzige Möglichkeit, Geld mit YouTube zu verdienen.

geld verdienen mit youtube

Diese Möglichkeiten gibt es, auf YouTube Geld zu verdienen 

YouTube lässt sich vielseitig nutzen. Neben der Monetarisierung gibt es viele spannende Möglichkeiten, mit YouTube Geld zu verdienen. Dabei kannst du frei entscheiden, was zu deinem Kanal am besten passt. Einige Möglichkeiten davon sind gut skalierbar und gewissermaßen passiv. Das bedeutet, du kannst dir mit YouTube passive Einkommensströme aufbauen, die später keine große Zuwendung mehr brauchen und dann wie von alleine laufen.

Werbeeinnahmen

Vor und während deiner Videos lässt sich Werbung einblenden, für die du pro Klick vergütet wirst. Generierst du viele Views, kannst du hier ganz gute Summen verdienen. Für viele Influencer spielen diese jedoch nur eine untergeordnete Rolle, denn viel höher sind die Summen, die man mit den folgenden Optionen auf YouTube verdient.

Produktplatzierungen

Du kannst auch mit Firmen direkt Deals schließen und zusätzlich etwas mit Produktplatzierungen verdienen. Bist du gerade am Anfang, freust du dich vielleicht, wenn eine Firma auf dich zukommt und dir kostenlose Produkte zukommen lässt. Doch mit wachsender Reichweite können auch deine Anforderungen wachsen und neben den kostenlosen Produkten erhältst du auch eine Gage dafür, dass du Produkte in deinen Videos platzierst.

Kooperationen

Wenn es um nicht physische Produkte geht, lässt sich auch gut ein alternativer Weg einschlagen: die Kooperation. sie ist auch mit physischen Produkten möglich und es geht darum, in einem im Idealfall passendem Kontext ein bestimmtes Produkt zu erwähnen.
Das kann sein, indem du einfach nur von dem Produkt erzählst, eine klare Empfehlung aussprichst, Videoszenen einblendest oder auf Links verweist. Kläre in diesem Fall immer mit der Firma direkt, was sie von dir erwarten und was Du dafür von ihnen erwarten kannst. Wichtig: alle Anforderungen sollten von Anfang an geklärt und am besten schriftlich festgehalten werden. So bist du auf der sicheren Seite!

Affiliatelinks

Empfehlungsmarketing ist ein extrem weit verbreitetes Gewerbe. Egal ob Versicherungsvertreter, Staubsaugerverkäufer oder Online-Affiliate, alle haben eines gemeinsam. Sie werden für ihre Leistung bezahlt.
Pro verkauftes Produkt, pro abgeschlossenem Vertrag oder pro neu geworbenem Affiliate-Partner kannst du ganz einfach Geld nebenbei verdienen.

Dafür reicht es oft schon, passende Llinks in der Infobox zu verlinken und deine Zuschauer darauf aufmerksam zu machen, dass sie in der Infobox die Lösung zu einem bestimmten Problem finden. Lädst du nun viele Videos hoch und dein Kanal läuft an, hast du nach und nach so viele Links in den Infoboxen platziert, dass die Leute immer wieder darauf stoßen und du bald schon so etwas wie ein passives Einkommen generierst.

Selbstständige und Unternehmer

Natürlich lässt sich Geld auch ganz klassisch durch die eigene Dienstleistung verdienen. Während die vorherigen Möglichkeiten alle auf den Produkten oder Dienstleistungen von fremden Unternehmen basierten, geht es hier um deine eigenen Produkte oder Dienstleistungen. Bietest du selber ein Produkt oder eine Dienstleistung an, kannst du natürlich deine YouTube-Reichweite dazu nutzen, darauf aufmerksam zu machen.

Gebe den Leuten dafür in deinen Videos die Infos, was Du ihnen bietest und wie sie mit dir in Kontakt treten können. 

Du kannst z.B. den Link zu einem Terminkalender in der Infobox platzieren, eine E-Mail-Adresse angeben oder auf eine Webseite weiterleiten. Nutze so die Reichweite auf YouTube, um deine Nutzer vorzuqualifizieren und aufzuwärmen. Lerne verkaufen und wende dieses Wissen in deinen Videos an!
So steigt die Wahrscheinlichkeit eines Abschlusses

Gerade für Selbstständige und Unternehmer ist es auf YouTube enorm wichtig, Leads zu sammeln. Einige Ideen, wie du an Kontaktdaten möglicher Neukunden kommst, findest du hier.

geld verdienen mit youtube

Wie gut stehen deine Chancen? 

Immer mehr Leute laden ihre Videos auf YouTube hoch und auch immer mehr wollen damit Geld verdienen. Täglich werden unzählige Videos auf der Plattform hochgeladen, sodass es immer schwieriger wird, dort aufzufallen. Es gibt jedoch einige Punkte, die du beachten kannst, damit dein YouTube Kanal erfolgreich wird und du mit YouTube Geld verdienen kannst

Bestimme Dein Kanal-Thema

Mal Fitness, mal Food und mal Business sind nicht zielführend. Spezialisiere dich auf ein glasklares Kanal-Thema und kommuniziere das auch so.
Wenn jemand über ein Video über Aktien bei dir auf dem Kanal landet, ist er sehr schnell wieder weg, wenn es das einzige Video ist, welches du zu dem Thema hast. Auch wenn du zwei oder drei Themen vermischst, ist das für die Nutzer weniger interessant. Schließlich gibt es viele Kanäle, die sich auf ein Thema spezialisieren und es dementsprechend besser gestalten.

Fokussiere dich auf ein Hauptthema, in dem du Experte bist und dich wirklich sicher fühlst, so dass du deinen Zuschauern Mehrwert bieten kannst. Passe deinen Kanal-Banner und deinen Namen darauf an und bleibe bei dem Thema. Du kannst unterschiedliche Playlists erstellen, die sich mit Unterthemen befassen, aber das Kernthema muss klar bleiben.

Biete echten Mehrwert!

Gib bitte keine 0/8/15 Tipps, sondern welche, die wirklich helfen. Wenn deine Zuschauer das Gefühl haben, dass du Probleme löst, kommen sie auch gerne wieder, um sich mehr davon zu holen.

Unterhalte die Community!

Außerdem sollte dein Video nicht langweilig sein. Experimentiere herum, welches Format für dich am besten geeignet ist.

Mögliche YouTube Formate:

Bildschirmaufnahme

Besonders für Tutorials und Ratgeber-Videos eignen sich Bildschirmaufnahmen. Dazu lässt du die Bildschirmaufnahme einfach laufen, während du auf deinem Laptop oder PC etwas zeigst und erklärst. Nutze hier am besten ein Mikrofon, da deine Stimme deutlich sein sollte.

Jump Cut

Willst du etwas mehr Stimmung in das Video bringen, könnte Jump Cut für dich das Richtige sein. Besonders gut kommt es an, wenn du etwas Humor mit in das Video einbringst. Durch schnelle Schnitte wird die Aufmerksamkeit des Nutzers immer wieder geweckt.

Video-Zusammenschnitte

Eine dritte Option ist, dass du gar nicht auf eigenes Videomaterial zugreifen musst. Du sprichst dein Thema per Mikrofon ein und hinterlegst die Audiospur mit unterschiedlichen Filmausschnitten und Videostücken, die du online runterladen kannst. Achte hier besonders auf das Urheberrecht. 

Hybrid-Formate 

Hybrid-Formate sind zwei Formate, die du miteinander kombinieren kannst. Beispielsweise machst du Rezeptvideos und kombinierst sie mit Entertainment/Comedy, so dass du lustige Kochvideos hast. Oder du sprichst über Nachrichten, allerdings kombiniert mit Humor. Ein gutes Beispiel findest du auf dem Kanal der ZDF Heute Show.

Kombiniere einfach zwei Formate miteinander, so hebst du dich von Anderen ab und findest deinen eigenen Stil.

Wie viel Geld verdient man mit YouTube?

Für die Werbeeinnahmen zählen nicht zwingend nur die Abonnenten. Je mehr Leuten die Werbung ausgespielt wird, desto mehr bekommst du dafür auch ausgezahlt. Die Abonnentenzahl ist dabei also nicht der primäre Erfolgsfaktor.

Wenn du allerdings viele Abonnenten hast, ist die Wahrscheinlichkeit ja auch höher, dass dein Video von mehr Menschen gesehen und die Werbung dementsprechend häufiger ausgestrahlt wird. Genauso gut kann aber auch ein Kanal mit wenig Abonnenten gute Videos produzieren, die häufig gesehen werden. 

Ein weiterer Faktor sind die “Gefällt Mir”- Angaben. Du wirst zwar nicht durch die Likes bezahlt, aber wenn dein Video von vielen Leuten mit einem “Daumen hoch” bewertet wird, wird es von YouTube als starkes Video eingestuft und dementsprechend besser ausgestrahlt. So können noch mehr Leute dein Video sehen und du bekommst wieder anteilig mehr Werbeeinnahmen.

Welche Faktoren zählen denn nun dazu, damit viele Leute dein Video sehen?

Hierzu lohnt es sich, sich einmal mit dem YouTube Algorithmus auseinanderzusetzen.

Die wichtigsten Faktoren, damit deine Videos häufig gesehen werden

Es gibt einige Punkte, die zu beachten sind, damit deine Videos viel Reichweite bekommen. 

Die zwei Punkte, die beeinflussen, ob dein Video häufig angeklickt wird, sind der Titel und das Thumbnail.

Wenn Titel und Thumbnail Spannung erzeugen und viel versprechen, ist die Wahrscheinlichkeit deutlich höher, dass dein Video angeklickt wird. Hierzu kannst du in deinen Analytics sehen, welche deiner Videos häufig geklickt werden.

Vergleiche hierzu unter dem Punkt Reichweite die CTR. Eine CTR um die 10%-15% ist wirklich gut. Viele Kanäle liegen mit ihren Videos oftmals bei 3 oder 4%. CTR ist der Wert, der angibt, wie häufig dein Video angeklickt wird, wenn es einem Nutzer angezeigt wird. Damit dein Video aber auch überhaupt erst mal angezeigt wird, ist es wichtig, dass YouTube dein Video ausstrahlt. 

Hierzu ist wichtig, wie lange die Zuschauer sich dein Video ansehen.

Ein guter Titel und ein gutes Thumbnail alleine reichen also nicht aus. Hier entscheidet die Zuschauerbindung. 60% ist der Wert, den du anstreben solltest. Wenn deine Zuschauer nach 10% des Videos abschalten, signalisiert das YouTube, dass der Inhalt nicht relevant ist und es wird nicht sonderlich häufig ausgestrahlt.

Du kannst in den Analytics sehen, wie hoch die Zuschauerbindung ist und wann deine Zuschauer das Video verlassen. Mit diesen Infos kannst du gut arbeiten und deine Videos dahingehend optimieren.

Fazit

Es gibt sehr viele Möglichkeiten, mit YouTube Geld zu verdienen.

YouTube bedeutet Arbeit, bietet aber auch viele Vorteile.

In erster Linie müssen deine YouTube Videos unterhalten oder Probleme lösen, im Idealfall beides.

Wenn dich das Thema “Mit YouTube Geld verdienen” noch weiter interessiert, solltest du dir unbedingt auch dieses Video ansehen:

Weitere Beiträge zum Thema

Neukundengewinnung – Das kannst du tun!

Konzentration steigern

Immobilienmakler werden- so geht’s!

Tipps für deine Telefonakquise

7 Faktoren um andere zu überzeugen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: “Deinem auch?”

Über Dirk Kreuter

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise, sowohl online wie offline. Er hält schon seit 1990 begeisternde Vorträge und ist Autor von über 50 Büchern & Hörbüchern.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: “Deinem auch?”

Willst du verkaufen lernen?

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps