Start Wissen Unternehmertum Wieso du jetzt auf die Kosten Nutzen Analyse setzen solltest!

Wieso du jetzt auf die Kosten Nutzen Analyse setzen solltest!

Entscheidungen zu treffen gehört für einen Unternehmer und generell einem Selbstständigen zum täglich-Brot. Soll Budget in ein neues Toll investiert werden? Lohnt sich die Arbeit an diesem Projekt langfristig? Zahlt sich die Investition in mehr Mitarbeiter langfristig aus? Mit diesen und weiteren Fragen muss man sich als Unternehmer beschäftigen – doch was, wenn es eine Analyse-Methode gibt, die dir in solchen Situationen unter die Arme greifen kann? – das ist die Kosten Nutzen Analyse! Wie diese Analyse genau aussieht und wie du sie in deinem Unternehmen umsetzen kannst – erfährst du hier!

Was ist die Kosten Nutzen Analyse und wie findet sie statt?

Die Kosten Nutzen Analyse, kurz KNA, ist vor allem für Unternehmer interessant. In der Selbstständigkeit ist diese Analyse Art ein wichtiges Thema und sollte demnach jedem Unternehmer – klein oder groß – bekannt sein. Sie hilft Firmenchefs, Unternehmern und Selbstständigen, wirtschaftliche Entscheidungen zu treffen. Dies hat zum Vorteil, dass der Unternehmer konkret berechnen kann, wie positiv oder negativ sich beispielsweise ein Projekt wirtschaftlich auf das Unternehmen auswirkt. Diese einfache Analyse Methode wird auch dich und dein Unternehmen unterstützen, sodass du langfristig effektivere Entscheidungen treffen kannst. Weitere Analyse Methoden sind übrigens die Pestel-Analyse und die ABC-Analyse.

Definiere dein Projekt

Zunächst einmal geht es darum, ein Projekt festzulegen, welches in Sachen Rentabilität beurteilt werden soll. Der Unternehmer führt sich anhand einer genauen Aufstellung vor Augen, welche Kosten mit einer Maßnahme verbunden sind. Dazu zählen Investitionen für Material, gegebenenfalls die entstehenden Reisekosten, Personalkosten und vieles mehr. Bei der Kostenaufstellung sollte außerdem tendenziell zu großzügig gerechnet werden, als alle Summen zu gering anzusetzen. Das ist wichtig, damit es zu keinen „bösen finanziellen Überraschungen“ kommt, wenn das Projekt beendet ist. Alle Kosten werden zum Beispiel anhand einer Tabelle zusammengefasst und im Anschluss kontrolliert, um sie im letzten Schritt zu addieren. Danach geht es darum, den Nutzen für den Unternehmer darzustellen.

Definiere die Kosten und Erträge deines Projekts

In dieser Sektion werden die monetären Faktoren zusammengestellt. Zum Beispiel können hier Erträge für den Verkauf einer bestimmten Ware stehen, die aufgrund der geplanten Maßnahme stattfinden. Der Ertrag ist der Nutzen für den Unternehmer. Im Gegensatz zu den Kosten sollten die kalkulierten Erträge tendenziell etwas geringer angesetzt werden als mit zu hohen Beträgen zu rechnen. Auch dies ist, ähnlich wie bei den Kosten, eine Vorsichtsmaßnahme für den Unternehmer.Demnach:
  • Kosten des Unternehmens – Höher ansetzen
  • Ertrag des Unternehmens –  Niedriger ansetzen
Somit wird es auch für dich, wenn du als junger Firmenchef ein Projekt planst, während und nach der Durchführung nicht zu unkalkulierbaren Belastungen kommen. Vorsicht ist besser als Nachsicht. Kosten Nutzen Analyse

Wie kann die KNA in einem Beispiel erfasst werden?

Um alle monetären Fakten genau zu kennen, solltest du dir einen detaillierten Überblick darüber machen zu welchen Ausgaben und Einnahmen es in deinem Unternehmen kommt – hier empfehlen wir dir das 4-Augen-Prinzip. Frei nach dem Motto “Vier Augen sehen mehr als zwei” gibt dir dieses Prinzip mehr Sicherheit, um eine Übersicht über deine Ausgaben und Einnahmen zu bekommen.Im Falle eines Unternehmensgründers kann beispielsweise ein Mentor unter die Arme greifen und sich die Kosten und Erträge des Unternehmens anschauen – dies verhindert Fehlkalkulationen. Wichtig ist keine Kosten zu vergessen! Denke also als Firmenchef zum Beispiel daran, alle indirekten und direkten Kosten zu berücksichtigen. Das sind zum Beispiel die Materialkosten für eine bestimmte Ware, die du im Anschluss weiterverkaufen möchtest. Hinzukommen die indirekten und immaterielle Kosten, sowie Opportunitätskosten. Diese müssen ebenfalls in die KNA einfließen. Das wäre beim Kauf von Waren aus dem Ausland zum Beispiel eine Versicherung, die alle entstehenden Kosten deckt, sollte es zum Nicht-erfüllen der Dienstleistung kommen. Dazu gehören auch Personalkosten, die dem Arbeitgeber zum Beispiel bei Krankheit entstehen.Beim Nutzen sind die vorsichtig errechneten Erträge anzugeben, die schließlich für die Berechnung der Wirtschaftlichkeit eine zentrale Rolle spielen. Bleiben wir beim Beispiel: Wird eine bestimmte Ware im Internet verkauft, muss der Preis sich in einem realen Rahmen bewegen. Schließlich möchte das Unternehmen die Ware verkaufen. Da der Preiskampf im Netz oft sehr hart ist, solltest du dich dabei mit Betrachtung der Konkurrenz auf einem niedrigen Preissegment, passend zu deiner Nische bewegen. Hier kann dir das 4-Augen-Prinzip wieder weiterhelfen, um die konkreten Kosten, wie beispielsweise die Versandkosten und die Produktionskosten zu kalkulieren und so einen idealen Preis für das Produkt zu definieren. Das 4-Augen-Prinzip ist aus diesem Grund bei der KNA ein Sicherheitsnetz, welches dich vor bösen Überraschungen schützt.[elementor-template id=”2608″]

Vergleich macht reich – auch bei der Kosten Nutzen Analyse

Wer Produkte untereinander genau vergleicht und sich für diesen Zweck genügend Zeit nimmt, kann auf Dauer Geld sparen. Vor allem, wenn man die monetären Faktoren genau unter die Lupe nimmt, ist es möglich, Waren zum Schnäppchenpreis zu kaufen und mit Profit zu verkaufen. Allerdings ist nicht alles, was preiswert ist,  auch wirklich gut. Um am Markt wirklich dauerhaft Produkte zu einem für dich guten Preis verkaufen zu können, solltest du dir ebenso ansehen, wie die Konkurrenz vorgeht. Beantworte dir dabei zum Beispiel folgende Fragen, damit die KNA von der Pike auf fundiert und gründlich berechnet wird:
  • Zu welchem realistischen Preis kann ich meine Ware verkaufen?
  • Welche Risiken entstehen bei der Durchführung des gesamten Projekts?
  • Was ist, wenn meine Schätzung nicht aufgeht und welche Marketing-Maßnahmen könnten dazu führen, dass ich genügend Erträge generiere?
  • Was ist mit den nicht monetären Faktoren? (Zum Beispiel kann bei der KNA von Schulungsmaßnahmen nicht detailliert der Nutzen kalkuliert werden.)
  • Was macht mein Endprodukt so besonders und warum werden es meine Kunden kaufen?
  • Wie könnte ich ansonsten noch die Kundenzufriedenheit als junger Unternehmer steigern, damit ich mich von der Konkurrenz abhebe?
Diese paar Fragen zeigen dir Wege, wie du clever planen kannst. Wer intelligent die Kosten Nutzen Analyse durchführt und Preise vergleicht, kann Fehlkalkulationen von Anfang an vermeiden. Natürlich gibt es niemals einen Garantieschein. Ein Restrisiko trägt jeder Unternehmer, da nicht alle Aspekte der Selbstständigkeit kalkulierbar sind. Der Schlüssel ist dennoch regelmäßig deine Erträge mit deinen Kosten zu vergleichen, um zu definieren wie wirtschaftlich und nachhaltig dein Unternehmen, dein Produkt oder auch dein Projekt ist.

Die Probleme der Kosten Nutzen Analyse

Vergleichen kannst du meist nur Preise für Waren, die Kosten für Personal, etc., doch auch nicht monetären Faktoren, wie zum Beispiel die Kundenzufriedenheit, spielen in der Kosten Nutzen Analyse eine wichtige Rolle. Hierzu bedienen sich viele Firmen der Kundenbefragung und den Rezensionen, die im Internet heute üblich sind. 

Nicht alle Aspekte eines Projekts können erfasst werden

So kommen wir schon zu den Problemen, die bei der Kosten Nutzen Analyse entstehen können: All die Werte, die du zusammenstellst, beruhen ausschließlich auf Schätzungen. Damit das Risiko für Fehlplanungen nach besten Möglichkeiten reduziert wird, sollte jeder Unternehmer von Anfang an vorsichtig rechnen. Fakt ist: Die KNA dient lediglich einem Richtwert.Auch die Inflation des Geldes (die Geldentwertung ist vor allem bei Langzeit Projekten nicht zu unterschätzen) wird bei der KNA nicht mit eingerechnet. Zudem ist es möglich, den Verkauf der Waren falsch zu berechnen. Bei verderblichen Produkten zum Beispiel oder Waren mit Mindesthaltbarkeitsdatum kann es zu nicht kalkulierbaren Verlusten kommen, die du als Unternehmer nicht im Nachgang erwirtschaften kannst.

Die Vorteile der KNA und der Grund, warum sie fast jeder Unternehmer durchführt

Neben diesem negativen Aspekt gibt es dennoch viele positiven Seiten. Aus diesem Grund hat sich die Kosten Nutzen Analyse über viele Jahre hinweg betrachtet auf dem Markt durchgesetzt.Doch wieso benutzen viele Selbstständige und Unternehmer die KNA? Der Grund liegt auf der Hand – Sie ist leicht durchführbar und dennoch sehr effektiv. Sie kann dabei helfen die Wirtschaftlichkeit eines Projekts oder Unternehmens in wenigen Schritten grob zu definieren. Die Chancen, dass die KNA wahrheitsgetreue Ergebnisse abliefert, steigen mit der Erfahrung des Unternehmers. Je öfter die Kosten und Nutzen Analyse durchgeführt wird, desto fundierter das Ergebnis. Außerdem ist die KNA das Instrument, um sich für ein neues Projekt erfolgreich zu engagieren und sich von unrentablen Geschäften zu trennen. So, wie sich die Situation auf einem bestimmten Markt verändert, so ändern sich auch Angebot und Nachfrage. Schnell müssen Unternehmer umdenken, um rentabel zu arbeiten. Die Kosten Nutzen Analyse erleichtert hierbei viele Entscheidungen für Selbstständige.

Ein Beispiel zur Kosten Nutzen Analyse

Sonja ist eine junge Unternehmerin, die Kosmetikartikel im Internet verkauft. Aktuell läuft der Verkauf, der über ihre Webseite stattfindet, eher schleppend. Die Konkurrenten auf dem Markt, die ihre Produkte zu Dumpingpreisen anbieten, ist groß. Sonja überlegt sich, mehr Geld in sinnvolle Marketing-Kampagnen zu investieren als die letzten Jahre. Vor allem zu besonderen Zeiten wie Weihnachten, den Valentinstag oder Muttertag soll der Umsatz angekurbelt werden. Dazu führt sie eine Kosten Nutzen Analyse durch. Sie lässt sich Angebote unterbreiten, die sich auch für den Verkauf ihrer Produkte lohnen könnten. Außerdem vergleicht sie bestimmte Geschenksets im Einkaufspreis und möchte Mengen-Rabatte für neutrale Geschenk-Verpackungen nutzen. Sie beachtet ihre Ausgaben für ihre Angestellten, Versand, Lagerung, Produktion, etc. und kommt zu folgendem Ergebnis: Bestimmte Marketing-Aktionen in den sozialen Netzwerken kosten zwar Geld, doch erreichen ihre gewünschte Zielgruppe. Sie macht genug Ertrag, um für Ihre laufenden Kosten zu zahlen und dennoch Budget aufzubringen, um Werbung online zu schalten. Statt passiv zu warten, ob sich zukünftig ihre Verkäufe wieder erhöhen, hat sie nun einen handfesten Plan, der sich dank der KNA auszahlt.Wichtig ist dennoch diese KNA stetig durchzuführen, um die Wirtschaftlichkeit des Projekts, in diesem Fall das Schalten von Werbung auf den sozialen Netzwerken regelmäßig zu kontrollieren. Der Vorteil ist, dass der Unternehmer so schnell erkennt, dass sich der Markt verändert und so die Chance hat zu agieren.Jetzt blicken wir zurück zu Sonja: In ihrem Falle lohnt sich die Investition. Nach der Marketing-Aktion läuft der Verkauf besser denn je. Sie hebt sich mit ansprechenden Geschenk-Verpackungen deutlich ab von den Angeboten der Konkurrenz. Einen neuen Vertriebsweg mit stimmiger Werbung und der Schaltung von Ads auf Instagram & Co. zu gehen war also der richtige Schritt.

Fazit: Die Kosten Nutzen Analyse – Kurz und Knapp

Die Kosten Nutzen Analyse ist ein wichtiges Instrument für alle Unternehmer und die, die eine Selbstständigkeit planen. Wer sie mit Bedacht, kann wirtschaftliche Erfolge mit Köpfchen planen. Vorbei sind die Zeiten sich den Kopf vor einer Entscheidung zerbrechen zu müssen, vielmehr geht es nun darum folgendes durchzuführen:
  • Das Projekt definieren
  • Die Kosten bestimmen (hierbei auch zu erwartende Kosten berücksichtigen)
  • Die Erträge bestimmen (ebenfalls zu erwartende Beträge, nicht nur mit Fokus auf Geld)
  • Mit 4-Augen-Prinzip Fehlkalkulation vermeiden
  • Kosten und Erträge gegenüberstellen
  • Projekt wirtschaftlich?
Wie bereits erwähnt ist es wichtig diese KNA Analyse regelmäßig durchzuführen, um mögliche Fehlinvestitionen oder Veränderungen im Markt rechtzeitig zu erkennen. So oder so, diese Analyse-Methode ist ein einfacher und schneller Weg unternehmerische Entscheidungen zu treffen
Ähnliche Beiträge

Ausgewählte Beiträge