Menü

Deine neuen Kunden werden es dir danken!

Beitrag
teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
In der Neukundengewinnung kann das Prinzip der Dankesschuld – Fachbegriff: Reziprozitätsprinzip – eine starke Waffe sein. Lass dir von mir zeigen, wie du sie für dich nutzen kannst!

Das Reziprozitätsprinzip

Wenn meine zehnjährige Tochter auf einen Kindergeburtstag eingeladen ist und hat selber dann vier, sechs, acht Wochen später Geburtstag und feiert eine Party, welches Kind wird wohl eingeladen?

Natürlich das Kind, wo sie vor ein paar Wochen selbst Gast auf der Party war. Man nennt das Dankesschuld. Oder der Fachbegriff ist Reziprozitätsprinzip.

Das heißt, ich tue dir was Gutes. Und du tust mir im Gegenzug was Gutes.

Du kennst das vielleicht, wenn dujemandem die Tür aufhältst und es ist eine Doppeltür, dann wird er dir in der Regel die nächste Tür auch aufhalten. Man revanchiert sich so ganz schnell. Und dieses Reziprozitätsprinzip gibt es im Vertrieb in vielen Bereichen.

Spannend ist das auch in der Kombination mit Xing. Du kannst jemanden bei Xing, den du dort als Zielkunden identifiziert hast, natürlich direkt ansprechen. Aber viel geschickter ist es, du schaust erst mal, was er denn für Interessen hat. Was er sucht, was seine Themen sind. Und jetzt tust du ihm etwas Gutes.

Was weiß ich. Dann steht da drin, dass er Enduro-Fahrer ist. Und du schickst ihm dann eine Nachricht mit zwei Links und sagst:

„Hallo Herr Müller, ich habe in Ihrem Profil gesehen, was übrigens sehr interessant sind, dass Sie Enduro-Fan sind. Das bin ich selber auch. Und es gibt zwei Foren, wo sich die Spezialisten immer wieder austauschen über neue Strecken und neues Material. Ich bin dort sehr häufig. Vielleicht ist das auch was für Sie. Hier sind die beiden Links. Herzliche Grüße.“

Was passiert? In der Regel passiert Folgendes, der andere freut sich. Wundert sich sicherlich, warum er das bekommt. Wird sich bedanken. Und jetzt hast du die Möglichkeit, ihn im nächsten Zug auf das Geschäft anzusprechen. Und es ist ein ganz anderer Ton, ein andere Stimmung, jetzt mit ihm ins Geschäft zu kommen.

Also finde  etwas, womit du dem anderen erst mal was Gutes tun kannst. Und dann kommst du mit deinem geschäftlichen Anliegen. Und du wirst viel erfolgreicher akquirieren und  die erste Kontaktaufnahme viel geschickter hinbekommen. Probiere es aus. Xing lohnt sich an der Stelle.

In diesem Sinne, fette Beute.

Weitere Beiträge zum Thema

„Show up“ | Viel Geschäft ergibt sich durch Zufall

Die richtigen Mitarbeiter finden: Im Bewerbungsgespräch Hunter und Farmer unterscheiden

Die richtigen Mitarbeiter finden: sind Praktikanten auch A-Mitarbeiter?

Digitalisierung-Experte Alexander Müller: Start-Ups, Innovationen, Wandel, Digitalisierung

Digitalisierungsexperte Alexander Müller: Was kann man von StartUps lernen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Über Dirk Kreuter

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise, sowohl online wie offline. Er hält schon seit 1990 begeisternde Vorträge und ist Autor von über 50 Büchern & Hörbüchern.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Willst du verkaufen lernen?

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps