Start Know-How Die 72 Stunden Regel

Die 72 Stunden Regel

Kennst du die 72-Stunden-Regel? 

Seitdem ich mich mit Weiterbildung beschäftige, läuft diese Regel mir immer wieder über den Weg. Ich habe schon sehr, sehr viel recherchiert, wer der Urheber dieser Regel ist und ob es dazu eine Studie gibt. Ich habe nichts gefunden.

Wer auch immer dafür verantwortlich ist, die 72-Stunden-Regel bedeutet:

Alles, was du nicht innerhalb von 72 Stunden nach einer neuen Erfahrung, neuem Wissen oder einem neuen Impuls umsetzt oder zumindest beginnst, umzusetzen, wirst du später nur noch mit einer Wahrscheinlichkeit von vier Prozent umsetzen.

Das heißt im Klartext, dass du nur wenige Stunden Zeit hast, damit zu beginnen. Hast du dir also beispielsweise die Olympischen Spiele angesehen und beschlossen, Marathonläufer zu werden, dann ist die Empfehlung, dass du so schnell wie möglich ins Handeln kommst, dir Laufschuhe kaufst, dich zum Lauftraining anmeldest und den Plan umsetzt.

Oder du bist Verkäufer und hast ein Seminar besucht und viel mitgeschrieben. Innerhalb von 72 Stunden solltest du diese Dinge in irgendein Buch übertragen, dir Beispielformulierungen überlegen, beginnen zu üben, Termine vereinbaren, einfach das Gelernte umsetzen!

Bilde eine Lernpartnerschaft oder was auch immer, aber komme ins Handeln. Den Umsetzern, den Machern, denen gehört die Zukunft.

Während die Intellektuellen noch die Strategie diskutieren, haben die Dummen die Burg schon gestürmt. Eine alte Vertriebsweisheit.

Es geht nicht um Intelligenz und Dummheit, es geht darum, etwas zu unternehmen. Setzt es um!

In dem Sinne wünsche ich Euch fette Beute und viel Erfolg!

Ähnliche Beiträge

Ausgewählte Beiträge