Menü

Das wichtigste Video deines Lebens – der Weg zum Traumberuf

Beitrag
teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Wenn du nicht glücklich in deinem aktuellen Job bist... Wenn du eine Veränderung suchst... Wenn du aktuell keinen Job hast, aber deinen Traumjob ausüben möchtest... Dann ist dieser Clip das wichtigste Video deines Lebens! Hör auf dich zu bewerben! Fange an deine Fähigkeiten an das Unternehmen zu verkaufen, für das du arbeiten willst!

Das wichtigste Video deines Lebens. Du willst wissen, wie du einen Job bekommst? Wie du den besten Job haben kannst, den du haben willst? Du bist unzufrieden mit deinem aktuellen Arbeitgeber? Du bewirbst dich ständig, aber bekommst nur Absagen? Woran liegt das? Da ist ein Fehler im System. Welcher Fehler? Lies weiter. 

Dein Weg zum Traumberuf

Ich kann das einfach nicht mehr hören. Ich kann das nicht hören, dass sich Menschen auf irgendwelche Jobs bewerben und nur Absagen bekommen. Hier ist ein großer Denkfehler drin.

Kein Verkäufer bewirbt sich um einen Auftrag. Ein Verkäufer holt sich den Auftrag.

Es gibt zwei Arten von Menschen. Es gibt die Menschen, die rausgehen und sich holen, was sie wollen. Und es gibt die anderen. Das gilt für den Vertrieb. Und das gilt dafür, dass du den richtigen Job bekommst. Ich habe zwei Fragen bekommen, die ganz aktuell sind.

Die eine Frage ist von Michael. Und Michael sagt, er möchte sich als Administrator im Bereich IT bewerben. Hast du zufällig ein paar Tipps für das Anschreiben? Oder kennst du eine gute Webseite mit Tipps dafür? Zwei Fehler in einer Frage drin, Michael. Die löse ich gleich auf.

Die zweite ist auch von Michael. Aber von einem anderen Michael. Und er war bei der Vertriebsoffensive in Basel dabei. Und er sagt, das war super. Hat ihm gut gefallen. Vielen Dank für das Lob, lieber Michael.

Ich habe gesagt, es gibt für den Vertrieb keine Zugangsvoraussetzung. Es ist das letzte berufliche Abenteuer. Es gibt keine Qualifizierungsnormen. Es gibt keine Zugangsvoraussetzungen. Jeder kann sich auf alles bewerben und überall als Verkäufer erfolgreich werden, wenn er weiß, wie verkaufen geht.

Er sagt, ja, aber auch nein. Er sagt, er war über zehn Jahre lang im technischen Support unterwegs. Im technischen Vertrieb international. Er hat mit Vertrieblern auf der ganzen Welt gearbeitet. Verkaufen unter allen Bedingungen. International. Im Mittelstand bei Behörden. Enterprise-Kunden. KPMG. Boeing. United Nations. Walt Disney.

Er hat nebenher noch ein Studium zum Handelsfachwirt gemacht. Und jetzt bewirbt er sich auf Betriebsposition und bekommt nur Absagen nach dem Motto, leider passt Ihr Profil nicht zu den Anforderungen. So. Lieber Michael, da ist ein Fehler im System.

Der Fehler im System

Ihr habt, wie die allermeisten von uns, in der Schule gelernt, neunte Klasse, so war es bei mir. Neunte Klasse. Du lernst, wie du einen Lebenslauf textest. Wie du ein Bewerbungsschreiben machst. Und dann lernst du, dass du dich bei Firmen bewirbst.

Aber nicht einfach ungefragt. Sondern du schaust, welche Firmen Jobs anbieten. Welche Firmen einen Ausbildungsplatz anbieten. Und dann bewirbst du dich. Und wenn du Glück hast, wirst du eingeladen zum Vorstellungsgespräch. Und wenn du dann Glück hast, bekommst du diesen Job.

So haben es dir deine Lehrer beigebracht. Und meine Lehrer auch. Und jetzt nichts gegen Lehrer. Ich finde Lehrer ist ein ganz, ganz wichtiger Beruf, weil sie so viel Gutes für unsere Kinder tun. Aber ein Lehrer hat, bei aller Liebe, keine Ahnung vom Arbeitsmarkt. Und wie man an einen Job rankommt.

Ein Lehrer hat ein Studium gemacht. Und hat sich anschließend dann irgendeinen Job an der Schule geholt. Aber der hat keine Ahnung, wie die Wirtschaft funktioniert. Bei allem Respekt.

Das, was dort in der Schule gelehrt wird, führt dazu, dass du eine Art Systemsklave wirst. Dass du nämlich ausgebildet wirst mit dem Gedanken, dass du gute Noten in der Schule hast. Dass du dann eine gute Ausbildung machst. Und dass du dann am besten in einem großen Unternehmen anfängst, um dort zu arbeiten bis zu deiner Rente.

Was soll der Schwachsinn? Das ist völliger Unsinn. Wenn ich irgendwann mal mein Zeugnis öffentlich mache, wenn ich meinen Lebenslauf öffentlich mache, dann wirst du sehen, dass das nicht stimmt.

Es ist nicht die Grundvoraussetzung, dass du erfolgreich im Leben wirst, weil du ein Top-Zeugnis hast.

Oder, wenn du dann eine Ausbildung machst, oder ein Studium machst. Ich verdiene heute Millionen damit, dass ich kein Studium habe. Und mein Abschlusszeugnis ist eine Katastrophe.

Jetzt kannst du sagen, ja, da hast du halt Glück gehabt. Nein, nichts Glück. Ich gehöre zu den Menschen, die rausgehen und sich holen, was sie gerne hätten. Und du solltest da auch zugehören.

Höre auf, dich zu bewerben.

Und höre auf, dich auf Jobs zu bewerben, die ausgeschrieben sind. Das macht kein Verkäufer. Und du bist in dem Moment, in dem du einen Job suchst, ein Verkäufer. Du verkaufst dich und deine Dienstleistung an einen Arbeitgeber. Und deswegen, wenn du dich auf eine Position, die ausgeschrieben ist, bewirbst, machst du den ersten Fehler.

Das wäre so, wie ein Verkäufer, der sich an eine lange Schlange von anderen Verkäufern hinten anstellt. Um dann, wenn er vorne ist, sein Angebot abzugeben. Meistens kommt er gar nicht bis vorne, weil schon irgendein anderer den Job dann gekriegt hat. Obwohl er vielleicht ein besseres Angebot hat. Besser qualifiziert ist.

Es bekommt nicht der den Job, der die bessere Qualifizierung hat. Das ist Unsinn. Es bekommt nicht der den Job, der bessere Zeugnisse hat. Der den besseren Lebenslauf hat. Es bekommt der den Job, der sich das einfach holt.

Also erstens, frag dich, was kannst du besonders gut? Also, was sind die Vorteile deines Produktes, deiner Dienstleistung? Zweitens, lerne, das zu kommunizieren. Also lerne, zu verkaufen.

Drittens, überlege dir, wo möchtest du gerne arbeiten? In welchem Unternehmen, in welcher Branche, in welcher Position? Viertens, informiere dich, welche Unternehmen passen zu dir. Und welche bieten diese Positionen an? Ob diese Positionen gerade vakant sind oder nicht, spielt keine Rolle.

Die allermeisten Jobs werden nie ausgeschrieben. Das, was du draußen in Zeitungen, in Stellenbörsen findest, das ist die Spitze des Eisberges. Es werden gerade mal zehn Prozent der vakanten Positionen ausgeschrieben. 90 Prozent werden nie ausgeschrieben.

Hör auf, dich auf irgendwelche Stellen, die ausgeschrieben sind, zu bewerben.

Frage dich im vierten Schritt, wer sind die Unternehmen, wo du gerne arbeiten möchtest?

Und fünftens, rufe dort an. Mach Telefonakquise. Und zwar für dich. Für dein Produkt, nämlich deine Arbeitsleistung.

Überlege dir, wer ist der richtige Ansprechpartner? Und dann rufst du dort an. Mache dir vorher einen Gesprächsleitfaden. Was willst du sagen? Was willst du fragen? Und jetzt rufe diese Person an.

Übrigens, die Personalabteilung ist es nicht. Rufe nicht in der Personalabteilung an. Das ist daneben. Die Personalabteilung ist der interne Dienstleister für den Fachbereich.

Du arbeitest aber später im Fachbereich. Ob das die Buchhaltung ist, ob das die IT ist, ob das die Logistik ist, ob das der Vertrieb ist. Die Personalabteilung schaltet Stellenanzeigen. Sammelt Bewerbungen. Filtert Bewerbungen nach bestimmten Kriterien aus. Lädt zum Vorstellungsgespräch ein.

Aber die Entscheidung, ob du den Job kriegst oder nicht kriegst, die trifft der Entscheider in der Fachabteilung. Also musst du in der Fachabteilung anrufen.

Und eine Regel aus dem Vertrieb ist, du musst die Treppe von oben kehren. Fange soweit wie möglich oben an. Wenn du nicht weißt, wer der Entscheider in der Fachabteilung ist, dann rufe den Geschäftsführer an. Rufe im Vorstandsbereich an. Aber rufe soweit wie möglich oben an. Und sag, du willst für dieses Unternehmen in dem Bereich arbeiten.

Sei mutig, ein bisschen frech und spiele nach deinen eigenen Regeln

Und jetzt sei mutig. Sei ein bisschen frech. Sei offensiv. Und verkaufe dich am Telefon. Und wenn dir die Leute sagen, ja, „Sie müssen den regulären Weg einhalten. Sie müssen eine Bewerbung schicken. Und dann bekommen Sie von uns-„. Dann halte dich nicht an die Regeln.

Wer hat gesagt, dass das die Regeln sind? Hör auf, mit diesen Regeln zu spielen. Die, die rausgehen und sich holen, was sie wollen, spielen nicht mit den Regeln. Die finden andere Wege. Ich bringe Verkäufern bei, wie sie gegen die Regeln spielen. Jeder Markt, jede Branche hat bestimmte Regeln. Aber halte dich nicht daran.

Wenn du dich daranhältst, dann bist du auf einem Niveau mit allen Wettbewerbern. Du darfst aber gar nicht in diesen Teich reinkommen, wo alle drin schwimmen. Du musst in einem ganz anderen Teich sein. Hör auf, dich zu bewerben. Rufe an. Mache dein Gegenüber neugierig. Und sorge dafür, dass du einen Termin vereinbarst.

Und deine Bewerbungsunterlagen, die bringst du dann zum Termin mit. Aus dem Verkauf kennst du vielleicht meine Sprüche. Wenn dann einer sagt, Herr Kreuter, klingt gut. Schicken Sie doch mal Ihre Bewerbung. [email protected], [email protected] Wir melden uns bei Bedarf.

So funktioniert das nicht. Sondern, du sagst, sehr gerne. Die Bewerbungsunterlagen, die ich normalerweise verschicke, sind 1,83 m groß, haben kurze Haare, blaue Augen und auf jede Ihrer Fragen eine individuelle Antwort.

Sie wählen einen Top-Kandidaten doch nicht danach aus, was auf dem Papier steht. Sie haben einen ersten Eindruck jetzt am Telefon. Die Frage ist, wann wollen wir uns mal zusammensetzen? Passt es bei Ihnen grundsätzlich besser vormittags? Oder besser nachmittags? Und du bist im Abschluss drin.

Hör auf, deinen kompletten Lebenslauf und alle deine Vorteile am Telefon zu erklären. Vereinbare einen Termin. Und dann gehst du da hin. Und dann holst du dir den Job.

Das funktioniert so aber nicht…

Und bitte, für alle, die jetzt sagen, ja, das funktioniert in meiner Branche nicht. Wie oft hast du das schon gemacht? Ja, das geht nicht. Die erreicht man nicht. Wie oft hast du das schon gemacht? Für alle die, die schon resigniert haben, die sagen, so funktioniert das nicht.

Ich habe schon hundertmal wo angerufen. Ja. Hast du beim Richtigen angerufen? Hast du dich richtig vorbereitet? Hattest du den richtigen Text? Bist du dann direkt in den Abschluss gegangen? Bitte, wenn du es nicht mindestens 30 Mal gemacht hast, erzähle mir nicht, dass es nicht geht.

Video abspielen

Das ist das wichtigste Video deines Lebens, wenn du unzufrieden bist mit dem Job, den du jetzt hast. Weil du jetzt weißt, wie du den Job findest, der dich glücklich macht. Das ist das wichtigste Video deines Lebens, wenn du gerade keinen Job hast und du arbeiten möchtest.

Und du willst auch nicht nur arbeiten, um Geld zu verdienen, sondern du willst arbeiten, weil es deine Leidenschaft ist. Und es ist das wichtigste Video, wenn du Michael heißt. Und wenn du als Michael Administrator in der IT werden willst und überlegst, welchen Text schreibe ich.

Du schreibst gar keinen Text. Du rufst an. Und welche Webseiten? Du brauchst keine Webseiten. Die Webseiten der Unternehmen, für die du dich interessierst. Du musst auch nicht irgendwie bei Monster, Stepstone und Co. gucken. Sondern, welche Firmen? Wo möchtest du arbeiten?

Und die kontaktierst du direkt. Initiativbewerbung. Aber telefonisch. Mit dem Ziel einer Terminvereinbarung. Und dann im Vorstellungsgespräch, da musst du liefern. Das lässt sich eins zu eins übertragen. Das, was ich Top-Verkäufern beibringe, ist der gleiche Prozess, der gleiche Ablauf, das gleiche Wording, wie das, was du brauchst, wenn du einen Top-Job haben willst.

Ich freue mich über dein Feedback. Schreibe es mir in die Kommentare rein. Ich mache gerne noch Anschlussvideos. Anschlusspodcasts. Lass uns diskutieren. Aber ich bin davon ganz tief überzeugt, dass die meisten Menschen Systemsklaven sind. Dass es ihnen nie richtig erklärt wurde, dass die meisten in einer Opferrolle sind.

Und dass die meisten zu den anderen gehören. Nämlich nicht zu denen, die rausgehen und sich das holen, was sie haben wollen.

In dem Sinne, ich wünsche dir auch beruflich fette Beute. 

Weitere Beiträge zum Thema

Die allerwichtigste Podcast-Folge deines Lebens

Die 72 Stunden Regel

Der Thermostat-Effekt: Die Limitierung im Kopf

Dein Umfeld formt deinen Charakter

Das wichtigste Video deines Lebens – der Weg zum Traumberuf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Über Dirk Kreuter

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise, sowohl online wie offline. Er hält schon seit 1990 begeisternde Vorträge und ist Autor von über 50 Büchern & Hörbüchern.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Willst du verkaufen lernen?

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps