Erfolgreich werden

Beitrag
teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter

Du möchtest erfolgreich werden? Du stellst Dir die Frage, wie Du endlich mehr aus deinem Leben machst? Im folgenden Artikel geht es um 3 grundlegende Punkte, die Du verstehen musst, um erfolgreich zu werden: Du musst Deine Bestimmung finden. Finde das, was Dir Spaß macht! Dein Umfeld um Dich herum ist extrem wichtig und kann Dich ausbremsen oder zu Höchstleistungen antreiben .

Erfolg geht nicht von heute auf Morgen: Erfolgreich werden ist ein Prozess! 

 

Erfolgreich werden: Finde Deine Bestimmung

Bevor wir die Wichtigkeit des Umfeldes und den Erfolg als Prozess betrachten, möchte Ich Dich zunächst um eine Selbstanalyse bitten: Bevor Du erfolgreich werden kannst, solltest Du dir zuvor folgenden Fragen der Selbstanalyse stellen.

Deine Selbstanalyse

  • Welche Sachen machen Dir Spaß und wobei vergisst Du die Zeit?
  • Was macht Dich glücklich und was macht Dich unglücklich?
  • Wer bist Du, was willst und wohin willst Du?
  • Was bedeutet Erfolg überhaupt für Dich?
  • Was sind Deine Stärken bzw. was sind Deine Schwächen?
  • Was sind Deine Neigungen bzw. Deine Abneigungen?
  • Was fällt Dir leicht, womit andere Probleme haben?

Tue Dir selbst einen Gefallen und lass Dir bei der schriftlichen Beantwortung der Fragen Zeit. Notiere Deine Antworten dort, wo Du sie wieder findest. Damit lernst Du Dich selbst besser kennen und findest Du für Dich heraus, wer Du bist. Hierzu habe Ich vor kurzem ein Video veröffentlicht: 

Das würde ich meinem 18 jährigen Ich raten

Heute hast Du viel mehr Optionen als früher und es ist gleichzeitig viel einfacher geworden, die Orientierung zu verlieren. Daher möchte ich Dir beschreiben, was ich meinem 18 Jährigen Ich grundlegend raten würde: “Lieber 18 jähriger Dirk: folge Deinen Träumen und folge Deinem Herz!”

Finde heraus, wer Du bist!

Finde zunächst heraus wer bist Du, was Dir Spaß macht und was Du gut kannst. Was würdest Du tun, auch wenn es im Gegenzug dafür kein Geld gäbe? Lerne Dich selbst kennen und beantworte die Frage, wer Du in 5, 10 und 20 Jahren sein möchtest. Welches “Ich” willst Du in 20 Jahren im Spiegel sehen? Hierzu kannst Du auch gerne Deine Familie und Deine Freunde fragen, um einen Abgleich zwischen Deinem Selbstbild und Deinem Fremdbild zu bekommen.

Lerne früh, auf eigenen Beinen zu stehen

Wenn Du 25 bist und zuhause wohnst: wie willst Du dann lernen, auf eigenen Beinen zu stehen? Ich kann Dir nur raten, früh zuhause auszuziehen und zu lernen, auf eigenen Beinen zu stehen. Gehe raus aus Deiner Komfortzone, um selbstbewusster zu werden. Damit stärkst Du Dein Selbstvertrauen und entwickelst Deine Persönlichkeit weiter.

Suche Dir eine Sportart

Suche Dir eine Sportart, die Dir Spaß macht! Sport ist nicht nur gut für Deine Gesundheit und Deinen Körper, sondern vielmehr eine Charakterschule. Du lernst den sozialen Kontakt zu anderen Menschen. Du lernst beim Sport sehr viel über Disziplin und Motivation und auch, Deinen Platz in einem Team zu finden. Der Sport ist ein Mikrokosmos für Dein gesamtes Leben. Viele Situationen beim Sport lassen sich hervorragend auf Dein Leben übertragen.

Hau Ab ins Ausland!

Gehe in jungen Jahren ins Ausland! Sammle mindestens 1 Jahr Erfahrung in einem fremden Land. Diese Erfahrung wird Deine Persönlichkeit unglaublich reifen lassen. In einem anderen Land, in einer anderen Kultur, musst Du Dich erst mal behaupten und alleine Deinen Weg gehen. Dadurch stärkt sich Dein Mindset und es lässt Deine Persönlichkeit wachsen.

Was ist Dein "WHY"?

Finde heraus, was Dein “WHY” ist! Warum willst Du selbstständig werden? Warum möchtest Du Unternehmer werden? Warum möchtest Du Angestellter sein und in Deinem Unternehmen Karriere machen?

Achte auf Dein Umfeld, um erfolgreich zu werden

“Achte auf Dein Umfeld” ist einer der wichtigsten Tipps, die ich meinem 18 jährigen Ich geben würde. Du bist der Durchschnitt derjenigen 5 Menschen, mit denen Du am meisten Zeit verbringst. Diesem Thema widmen wir uns am Ende des Artikels nochmal eingehend. 

Finde einen Mentor

Finde einen Mentor, zu dem Du aufschaust und von dem Du lernen kannst. Wie findest Du Deinen Mentor? In dem Bereich, wo Du Fuß fassen möchtest, gibt es sicher Personen, die schon das erreicht haben, was Dein Ziel ist. Orientiere Dich an diesen Personen. Dein Mentor kann auch Dein Großvater oder Dein Onkel sein. Du musst Deinen Mentor auch nicht unbedingt persönlich kennen, um Dich an seinen Glaubenssätzen und seinem Mindset zu orientieren.  

Lerne früh, wie business funktioniert

Meinem 18 jährigen Ich würde Ich raten, früh zu lernen, wie man ein eigenes Business startet, wie die Wirtschaft funktioniert und wie man Geld verdienen kann. Mein 18 Jähriges Ich sollte außerdem verstehen, wie Immobilien und Aktien funktionieren, welcher der Zusammenhang zwischen Angebot und Nachfrage ist.

Ebenfalls wichtig ist zu lernen, wie man richtig verkauft. Dabei geht es nicht nur darum, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Du verkaufst Dich täglich in den unterschiedlichsten Situationen: wenn Du Dich um einen Job bewirbst, dann verkaufst Du Dich als potenzieller Mitarbeiter. Wenn Du eine beliebte Wohnung in Stadtlage mieten möchtest, dann verkaufst Du Dich als Mieter. Verkaufen zu lernen ist sehr zentral und wichtig, um erfolgreich zu werden.

Mit diesem Buch lernst du mehr als in 13 Jahren Schule:

»Dirk! Wenn du noch mal 18 wärst, was würdest du tun? Was würdest du deinem 18-jährigen Ich raten?«

Meine Erfahrungen, Tipps und Statements werden Dir dabei helfen, schwierige Situationen zu meistern und deinen eigenen Weg zu Glück und Erfolg zu finden.

Vorsicht vor der Schuldenfalle

Sehr wichtig ist, dass Du keine Konsumschulden machst! Kaufe Dir kein Auto, keine Möbel, im allgemeinen keine Konsumgüter auf “auf Pump”, also auf Kredit.  

Netzwerke

Baue Dir in dem Bereich, in dem Du Fuß fassen möchtest, ein Netzwerk auf. Lerne andere Menschen mit den gleichen Interessen kennen.

Was ich meinem 18 jährigen Ich raten würde, habe ich in einem  Video zusammengefasst:

Buchtipps aus dem Video:

Erfolgreich werden? Nur mit dem richtigen Umfeld!

Ein oft unterschätzter Faktor für Deine Entwicklung und Deinen Erfolg ist Dein Umfeld.  Schauen wir uns ein mal genauer an, was Dein Umfeld mit Deinem Erfolg und Deiner persönlichen Entwicklung zu tun hat. 

Du scheiterst nicht an Deiner Motivation

Wenn wir scheitern, dann scheitern wir nicht an unserer Motivation, unserem “Drive”, unserem Willen oder unserem Skillset. Wir scheitern an unserem Umfeld!  

Wenn Du für Dich die Entscheidung triffst, erfolgreich zu werden und Gas zu geben, dann musst Du Dich automatisch aus Deiner Komfortzone begeben, Dich weiterentwicklen, Fehler machen, besser machen, und das ganze wieder von vorne. 

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und liebt den sicheren Hafen. So auch Dein Umfeld. Für Dein Umfeld bedeutet Deine Weiterentwicklung, dass sie ebenfalls aus Ihrer Komfortzone müssen. Daher versucht Dich Dein Umfeld unbewusst (vielleicht aber auch bewusst) “unten” zu halten! Dein Umfeld liebt Dich so, wie Du bist. 

Veränderungen und neue Ideen sind für unser Umfeld unbequem. Dein Umfeld müsste sich ebenfalls ändern. Das will es von Natur aus aber nicht, da es bequemer ist, Gewohnheiten beizubehalten als Veränderungen im Leben. 

Du bist Durchschnitt aus 5 Menschen

"Du bist der Durchschnitt der 5 Menschen, mit denen du die meiste Zeit verbringst."

Jim Rohn, Unternehmer, Autor und Motivationstrainer

Um herauszufinden, wie sich Dein Umfeld zusammensetzt, nimm Dir bitte etwas Zeit und beantworte die folgenden Fragen schriftlich:

  • Wer sind diejenigen 5 Menschen in Deinem Leben, mit denen Du die meiste Zeit verbringst?
  • In welchem Alter sind diese 5 Menschen?
  • In welchem körperlichen Zustand befinden sich Deine 5 engsten Menschen?
  • Sind diese in ihrem Beruf zufrieden?
  • Sind diese in einer Partnerschaft und wie gehen sie in Ihrer Partnerschaft mit ihrem Partner um?
  • Fördern Dich diese 5 Personen oder bremsen sie Dich aus?

Schau Dir die Antworten in Ruhe an, denn Du bist der Durchschnitt dieser 5 Personen! 

Dein Umfeld prägt Deinen Charakter. Wenn Du mehr willst, als das, was Du aktuell hast und ein besseres Leben leben willst, das Du jetzt lebst, dann musst Du Dein Umfeld verlassen. Das klingt hart und ist sicher nicht einfach. Erfolg ist eine Entscheidung. Die Entscheidung für bzw. gegen ein Umfeld gehört dazu. 

Suche Dir Menschen, an denen Du wachsen kannst, die Dich motivieren und von denen Du lernen kannst. Meide Menschen, die Dich runterziehen und Dich (unbewusst) ausbremsen wollen.

Wenn Du der Cleverste im Raum bist, verlasse den Raum

Ein Sprichwort (ursprünglich aus Amerika) besagt: Wenn Du der cleverste, erfolgreichste, smarteste im Raum bist, dann musst Du den Raum verlassen. Dann musst Du Dein Umfeld verlassen. Wenn sich Dein Umfeld an Dir orientiert, ist das zwar schön für Dein Ego, aber es bringt Dich leider nicht weiter.

  • Wenn Du in der Arbeit der beste in Deinem Team bist, dann verlasse das Team.
  • Wenn Du der beste Verkäufer im Unternehmen bist, dann suche Dir ein Unternehmen, was Dich fördert und fordert und wo Du noch mehr lernen kannst.
  • Wenn Du in der Arbeit der beste in Deinem Team bist, dann verlasse das Team.
  • Wenn du der beste Fußballer in Deiner Mannschaft bist, dann bist Du im falschen Team.

Was passiert, wenn Du nichts änderst? Richtig: NICHTS! Du wirst stehenbleiben! Dein Entwicklungsprozess wird stagnieren und Dich wirst nicht weiterentwickeln. Wenn Du damit zufrieden bist, OK! Aber ändere Dein Umfeld, wenn Du erfolgreich werden willst.

Erfolgreich werden ist ein Prozess

Um Deine Motivation nicht zu verlieren und beim Aufbau Deines Erfolges Geduld zu wahren, musst Du verstehen, dass Erfolg nicht “von Heute auf Morgen” passieren wird. “Über Nacht Millionär” oder sonstige Versprechungen sind Quatsch. 

 

Das muss Dir klar sein...

Erfolgreich werden geht nicht von Heute auf Morgen. Das zu finden, was Du liebst und das Dein Leben lang zu machen, ist Erfolg. 

Hierfür ist eine lange Entwicklung notwendig. Du musst viel an Dir arbeiten und Deine Persönlichkeit reifen, Skills aufbauen, Ausdauer zeigen und resilient werden. 

Du musst Schmerzen ertragen lernen und dennoch weiter an Deinem Erfolg arbeiten. Du darfst nicht aufhören, nur weil Du in der Vergangenheit negative Erfahrungen gemacht hast oder Dir jemand anders von seinen schlechten Erfahrungen berichtet. 

Übernimm keine Glaubenssätze von anderen und mache Deine eigenen Erfahrungen. Du brauchst eine gehörige Portion intrinsicher Motivation (motiviert von innen heraus, Gegenteil ist die extrinsische Motivation, also die Motivation von außen durch einen Vorgesetzten beispielsweise).

Auf Deinem Weg wirst Du viele Rückschläge erfahren und verarbeiten müssen. Eine erfolgreiche Person macht trotz, oder gerade wegen dieser Rückschläge weiter. 

Du wirst weit mehr als “nur” 40 Stunden pro Woche arbeiten müssen. Du wirst die “Extrameile” gehen müssen und Dich auf Deine Ziele fokussieren und konzentriert daran arbeiten. Erfolgreich zu sein heißt, jahrelang sehr hart gearbeitet zu haben.

Welche Ausrede hast Du, nicht erfolgreich zu werden?

Welche Ausreden stehen zwischen Dir und Deinem Erfolg? Hattest Du eine schlechte Kindheit? Hast Du eine Allergie? Bist Du alleinerziehend? 

“Ich habe dieses Problem”, “Ich habe jenes Problem”, “Ich hatte eine schlechte Kindheit”, “Ich habe eine Allergie”. All das sind Ausreden, hinter denen Du Dich versteckst. 

Übernimm Verantwortung und suche die Schuld bei Dir und bei niemand anderem. 

Du bist verantwortlich für Dich. Du setzt Dir selbst Deine Grenzen und niemand anderes. Niemand ist an Deinem Erfolg oder Misserfolg mehr verantwortlich als Du selbst. 

Verstecke Dich nicht hinter Deinen Problemen und nimm Deine Vergangenheit nicht als Ausrede.

Du musst ins Handeln kommen: Blogbeiträge oder Bücher zu lesen bzw. Hörbücher zu hören bringt Dich nicht weiter. Das Hören von Podcasts oder der Besuch von Seminaren ist nichts wert, wenn Du das gelernte nicht umsetzt. 

Vom bloßen Tutorial-Schauen ist noch niemand erfolgreich geworden. Du wirst nur dann erfolgreich, wenn Du die gesehenen beziehungsweise gehörten Inhalte in die Tat umsetzt! Wer will, der findet Möglichkeiten, wer nicht will, der findet Ausreden.

Also nochmal: finde heraus wer Du bist und was Du möchtest, prüfe Dein Umfeld genau und verstehe, dass Erfolg nicht über Nacht passiert.

Wenn Du weitere Informationen zum Thema Erfolg lesen möchtest, dann schau Dich hier um.

In diesem Sinne fette Beute!

Dein Dirk

Weitere Beiträge zum Thema

Erfolgreich werden

Gratis Online-Konferenz für brandaktuelle und erwiesene Wachstumshebel in 2020

Die Erfolgsprinzipien – Anleitung zur gefestigten Persönlichkeit

Die arme Fliege!!! | Am Ende liegst du tot auf dem Rücken… | Die richtige Strategie für Erfolg

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren und meine schlimmsten Fehler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: “Deinem auch?”

Über Dirk Kreuter

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise, sowohl online wie offline. Er hält schon seit 1990 begeisternde Vorträge und ist Autor von über 50 Büchern & Hörbüchern.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: “Deinem auch?”

Willst du verkaufen lernen?

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps