Menü

Das entscheidet über deinen Erfolg! Welcher Business Typ bist du?

Beitrag
teilen
Share on facebook
Share on linkedin
Share on xing
Share on twitter
Im heutigen Business & Persönlichkeitsentwicklungs Beitrag aus dem Bereich Erfolg befassen wir uns mit zwei völlig verschiedenen Business Typen und warum es so wichtig für deinen Erfolg ist den Richtigen für dich zu erkennen.

Was haben alle Erfolgreichen gemeinsam?

Sie haben sich alle fokussiert auf ihre Stärken. Auf ihre naturgegebenen Talente. Was sie gut können. Was ihnen leicht fällt. Meistens ist es so. Und gerade durch das Schulsystem werden wir auch so erzogen, dass wir an unseren Schwächen arbeiten.

Wenn du in drei Fächern schlechte Noten hast, dann musst du daran arbeiten. Du bekommst Nachhilfe für die drei Fächer, wo du schlecht bist. Das heißt, wenn du ständig an deinen Schwächen arbeitest, dann hast du nachher ganz, ganz viele durchschnittliche Schwächen.

Aber du hast deine Stärken nicht verstärkt.

Es ist extrem wichtig, dass du dir überlegst, was sind deine Stärken? Was fällt dir leicht? Was hat dir schon immer Spaß gemacht? Und dich darauf fokussierst.

Was hat das Ganze mit dem Thema Verkaufen und Vertrieb zu tun?

Es gibt grundsätzlich unterschiedliche Verkäufertypen. Es gibt sogenannte Hunter, die Jäger. Und es gibt Farmer. Das sind so die Bauern, die Sammler. Und da gibt es kein besser oder schlechter, sondern es kommt darauf an, welche Herausforderungen es im Markt gibt.

Also, wenn du zum Beispiel wachsen willst, weil du gerade ein Unternehmen gegründet hast und du brauchst Neukunden, dann brauchst du für die Neukunden-Akquise Jäger. Hunter. Hunter, die neue Kunden ansprechen. Die eine hohe Schlagzahl machen. Die schmerzfrei sind. Die rausfliegen und wieder reingehen. Die dranbleiben. Die sich festbeißen. Die Geschäft akquirieren.

Und dann, wenn du in einem Markt bist, wo es darum geht, zu konsolidieren, wo es darum geht, aus den bestehenden Kunden das Potential auszuschöpfen, wo es um Upselling, Crossselling geht bei bestehenden Kunden, dann brauchst du Farmer.

Farmer, die eine Beziehung aufbauen. Die langfristig mit den Kunden Entwicklungspläne erarbeiten. Und schauen, wie binden sie den Kunden noch stärker an das Unternehmen. Und wie holen sie das maximale Potential raus.

Das sind zwei unterschiedliche Typen. Noch mal, es gibt kein besser oder schlechter. Sondern es gibt nur, was wird gerade im Markt oder im Unternehmen gebraucht.

Bei mir im Team, im Tele-Sales-Team arbeiten nur Hunter. Weil sie Kunden anrufen. Und mit diesen Kunden dann Geschäfte machen. In der Regel sind das Neukunden. Sie müssen keine Kaltakquise machen. Sondern die, die bei mir telefonieren, die rufen nur Kunden an, die schon mal auf einer Vertriebsoffensive waren.

So, also, ich habe Hunter. Und Hunter werden anders geführt als Farmer. Bei Huntern ist das so, Hunter bleiben nicht sehr lange in einem Unternehmen. Hunter bleiben vielleicht mal zwei oder drei Jahre. Aber dann wechseln die, weil es ihnen langweilig wird.

Und wenn du jetzt einem Hunter sagst, Mensch, deine Schwäche ist, du wechselst zu oft, dir wird zu schnell langweilig, arbeite mal an deiner Schwäche, beiße dich mal durch. Das ist Unsinn. Das ist gegen das Naturell eines Hunters. Lass den Hunter doch dann das Unternehmen wechseln, weil er eine neue Herausforderung sucht.

Lass den Hunter jagen gehen

Das ist sein Naturell. Das ist seine Stärke. Der Hunter, der bringt manche Dinge nicht zu Ende. Der füllt ungern Listen aus. Der schreibt nicht gerne Berichte. Und jetzt machst du mit ihm einen Workshop, wie er zukünftig Berichte ausfüllt, Listen ausfüllt?

Nein. Du sorgst dafür, dass der Hunter jagen geht. Und nicht die Waffe putzt. Der Hunter hat keine Lust auf Waffe putzen. Hunter vergleichen sich gerne. Das ist deren Naturell.

Bei Huntern gibt es einen Buzzer, wo du draufdrückst. Wo es dann einen lauten Ton gibt für einen Abschluss, den er gemacht hat. Da gibt es ein White-Board, wo er hinschreibt, wie viel Umsatz er gemacht hat. Wo er sich feiern lässt.

Hunter haben einen Wanderpokal, der immer beim besten Verkäufer steht. Hunter bekommen Prämien. Hunter bekommen Incentives. Hunter bekommen ein ungedeckeltes Einkommen. Eine hohe Variable in der Entlohnung. Das sind die Stärken von Huntern.

  • Dein roter Faden zu mehr Umsatz und Sichtbarkeit
  • Ein Wochenende voll mit inspirierenden Strategien und Techniken
  • Maximale Motivation auf dem Pfad der Exzellenz
Video abspielen

Bleibe bei deinen Stärken

Farmer sind ganz anders unterwegs. Farmer mögen diesen offenen Vergleich gar nicht. Farmer brauchen auch nicht wirklich eine Variable in der Entlohnung. Die Farmer sind froh, wenn sie ein gutes Fixum bekommen. Das passt für die. Klar, mögen die auch Anerkennung. Anerkennung super. Aber Kritik öffentlich? Nein.

Also, was will ich damit sagen. Wenn du ein guter Farmer bist, dann bleib weiter Farmer. Und wenn du kein guter Hunter bist, dann bewirb dich nicht auf Positionen, wo eigentlich ein Hunter gesucht ist und du nur ein Farmer bist, der im Schrank ein Gewehr gefunden hat.

Da wirst du nicht glücklich, weil du dich verbiegen musst. Such dir als Farmer einen Farmer-Job. Und als Hunter einen Hunter-Job.

Und konzentriere dich auf deine Stärken. Und wenn du Chef bist, wenn du Führungskraft bist, dann verbiege die Leute nicht. Sondern gib ihnen das, was ihrem Naturell entspricht. In dem Sinne, was bist du?

Bist du Hunter oder bist du Farmer? Wo findest du dich wieder? Eher auf der Hunter-Seite oder eher auf der Farmer-Seite?

Übrigens, wenn du Hunter bist, schick mir eine Bewerbung. Wir suchen immer gute Leute. Und wenn du Farmer bist, wir suchen noch Leute für das Online-Marketing. Das passt auch. Also, in dem Sinne, ich freue mich über dein Feedback, deinen Kommentar.

Und wünsche dir natürlich fette Beute.

Weitere Beiträge zum Thema

Die Erfolgsprinzipien – Anleitung zur gefestigten Persönlichkeit

Die arme Fliege!!! | Am Ende liegst du tot auf dem Rücken… | Die richtige Strategie für Erfolg

Die wichtigsten Erfolgsfaktoren und meine schlimmsten Fehler!

Die 6 Erfolgsfaktoren für mehr Umsatz – mehr Gewinn

Das entscheidet über deinen Erfolg! Welcher Business Typ bist du?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Über Dirk Kreuter

Dirk Kreuter ist einer der einflussreichsten Vordenker zu den Themen Vertrieb, Verkauf und Akquise, sowohl online wie offline. Er hält schon seit 1990 begeisternde Vorträge und ist Autor von über 50 Büchern & Hörbüchern.

Willst du mehr verkaufen?

Mein Name ist Dirk Kreuter, und ich helfe Unternehmern zu mehr Verkäufen. Stellt sich nur die Frage: „Deinem auch?“

Willst du verkaufen lernen?

Erhalte jetzt regelmäßig wertvolle Tipps