Start Know-How Vertriebslexikon Kommunikationswege

Kommunikationswege

Kommunikationswege in der Vertriebspraxis

Die korrekte Konstruktion eines funktionalen und belastbaren Kommunikationssystems ist essenziell für alle Größenordnungen des Vertriebs. Auch wenn Ressourcen sachlicher oder menschlicher Art zur Verfügung stehen, sind es häufig die Kommunikationswege, welche ein Problem darstellen.

Um in solchen Situationen Abhilfe schaffen zu können, ist es wichtig klare Verhältnisse zu schaffen. Das bedeutet zum einen nicht zu viele Posten innerhalb der Hierarchie einzusetzen, zum anderen jedoch genügend Schnittstellen zur Verfügung zu stellen, um Verzögerungen zu vermeiden.

Ist ein Kommunikationssystem zu komplex, kann es außerdem schnell zu Unklarheiten kommen, sodass mehr Kapazitäten für das Management aufgebracht werden müssen.

Etwas näher an der Praxis ist dabei die Wahl der richtigen Kommunikationsmedien. So sind verschiedene Kommunikationswege zumeist auch mit ganz eigenen Vor- und Nachteilen verbunden und es gilt die richtige Wahl für die passende Situation zu treffen. Die Nachhaltigkeit oder Dringlichkeit der zu verbreitenden Information steht hierbei im Vordergrund.

Die Wahl sollte hier nicht nur anhand der potenziellen Reichweite orientieren, sondern anhand möglichst vieler Gesichtspunkte. Dabei muss jedoch die Gesamtsituation betrachtet werden.

Wird innerhalb einer Ordnungsebene kommuniziert, ist die Tonalität oder die Form in der Regel zweitrangig. Im Vergleich dazu ist es bei der Handhabung von Kunden oder falls es auf ein professionelles Auftreten ankommt, umso wichtiger die richtigen Medien zu wählen, sodass eine effektive Arbeit möglich ist.

Ein stabiles Kommunikationssystem mit festen Posten und einer klaren Struktur wird bei wachsenden Unternehmen zunehmend wichtiger und essenzieller für einen sauberen Arbeitsablauf. Jedoch ist diese Zielsetzung eine große Herausforderung und bildet eine ganz eigene Hürde bei der Expansion.

Vor allem bei großen Unternehmen können bestimmte Kommunikationswege nicht mehr provisorisch anders gehandhabt werden, um einen nahtlosen Übergang von einem in den anderen Arbeitsschritt zu garantieren. Und so ist es, vor allem bei global agierenden Unternehmen von absoluter Wichtigkeit, ein gewisses Maß an Autonomie durch die richtigen Kommunikationswege gewährleisten zu können.

[elementor-template id=”4310″]

Praxisbeispiel

In der Praxis gibt es viele Beispiele für die Anwendung eines Kommunikationssystems. Zum Beispiel ist es wichtig, sich anhand der Dringlichkeit oder gewünschten Langlebigkeit für das korrekte Medium der Kommunikation zu entscheiden.

Wollen Sie beispielsweise aktuelle Ereignisse innerhalb des Betriebs besprechen, so könnten Sie ein Meeting veranlassen um schnellstmöglich Informationen an umliegende Mitarbeiter weiterreichen zu können.

Handelt es sich jedoch über eine Betriebs-mäßige Anordnung, welche sich auf alle Institutionen einer global ansässigen Unternehmung bezieht, muss der digitale oder händische Postweg gewählt werden, um die Informationen korrekt an alle Schnittstellen weiter leiten lassen zu können.

Diese Methoden haben ein unterschiedliches Maß an Beständigkeit und benötigen einen unterschiedlich großen Zeitraum, um erledigt zu werden.

 

Fazit

Die nachhaltige Konstruktion von Kommunikationswegen sind aus dem Vertrieb nicht wegzudenken. Deshalb ist es wichtig, sich bereits frühzeitig mit diesem Thema auseinander zu setzen, damit die betriebliche Praxis nicht unter einem veralteten oder zu komplexen Kommunikationssystem ausgebremst und verlangsamt wird.

Letztlich sind diese auch von großer Wichtigkeit, wenn es um den sauberen Arbeitsablauf geht.

Einzelnachweise
  1. Gabler Wirtschaftslexikon
  2. IKUD Glossar
  3. Metatheorie der Veränderung
Die Inhalte in anderen Formen [elementor-template id=”4456″]

Weitere Inhalte zum Thema

„So überzeugen sie jeden. Garantiert!“ Vortrag Motivationstag 2009 „Show up“ | Viel Geschäft ergibt sich durch Zufall „Verkaufstrainer muss sich nicht verkaufen, nur als Lichtgestalt präsentieren.“ Jeder ist Verkäufer! „Sack zu“ Abschlusstechniken im Vertrieb – Kreuter.TV Q & A „Welches Buch zum Thema Verkauf, Vertrieb, Marketing haben Sie zuletzt gelesen?“ Die Erfolgsprinzipien – Anleitung zur gefestigten Persönlichkeit
Vorheriger ArtikelJust-in-Time Lieferung / Produktion
Nächster ArtikelKörpersprache
Ähnliche Beiträge

Ausgewählte Beiträge