Früher dachte ich, das sei Hardselling. Das geht gar nicht! Heute finde ich es normal.

Bei allem Respekt: Ich behaupte, dass das Thema Körpersprache überbewertet wird. Ja, es hat einen hohen Unterhaltungswert, wenn meine Rednerkollegen dazu auf der Bühne referieren. Und ja, die wichtigsten Grundlagen sollte natürlich jeder Verkäufer kennen!

Und dann durfte ich DEN Experten zu diesem Thema vor ein paar Jahren auf der Bühne erleben und war wirklich enttäuscht. Die „sich selbst erfüllende Prophezeihung“. Haken dran.

Letzten Samstag habe ich dem Referenten von damals und dem Thema eine zweite Chance gegeben: Samy Molcho auf der Bühne des Motivationstages. Er war sensationell! Bei keinem anderen Referenten des Tages habe ich so viel Content mitgenommen. Vier Seiten Mitschriften und nur ein Satz zum Thema Körpersprache! Selbst die Nebensätze waren inhaltsstark! Wow

Nun, vielleicht hatte Samy Molcho bei seinem Vortrag vor ein paar Jahren einen schlechten Tag erwischt. Vielleicht hat er sich aber auch weiterentwickelt? Oder ICH habe mich weiterentwickelt. Vielleicht hatte ich damals noch keine „Antennen“ für ihn und sein Thema!?

Vor 15 Jahren habe ich ein Buch über Verkaufstechniken gelesen, in dem ich seitenweise Textpassagen durchgestrichen habe. Formulierungen, die einfach nicht in einen wertschätzenden Kundenkontakt gehören! „Das geht gar nicht“, habe ich seinerzeit gedacht. Wenn ich das Buch heute wieder zur Hand nehme, finde ich die Texte sogar richtig gut. Früher dachte ich, das sei Hardselling, heute finde ich es normal: eine direkte, zielführende Gesprächsführung mit hoher Verbindlichkeit.

Lassen Sie einen Gedanken erst einmal zu, bevor Sie ihn ablehnen! Überdenken Sie neue Verkaufs-Taktiken, -Formulierungen und -Techniken. Probieren Sie es aus: in Ihrer Familie, bei Ihren Freunden, den Kollegen und bei neuen Kunden (mit wenig Potenzial). Hier kann nicht viel schiefgehen. Und wenn dann die Reaktion kommt: „Wie bist du denn drauf?“, dann wissen Sie, dass Ihre Vorgehensweise noch nicht „rund“ ist. Dann gilt es weiter zu üben. Schwache Verkäufer probieren es ein Mal und lassen es bei einem Misserfolg dann direkt wieder sein – fallen in ihr altbewährtes Schema zurück und entwickeln sich nicht weiter. Wollen Sie das für sich?

Was ist das Gegenteil von Erfolg? Misserfolg ist es nicht! Misserfolg gehört zum Erfolg dazu!

Das Gegenteil ist: Nichttun!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen „extreme Umsätze“!

Ihr

Dirk Kreuter

PS.: Samy Molcho ist Jahrgang 1936 und entwickelt sich auch heute noch immer weiter! Wie viele Menschen kennen Sie, die mit 78 Jahren beruflich noch so erfolgreich sind? Meine Hochachtung!

Kleine Anekdote: Bei einem Abendessen durfte ich ihn näher kennen lernen: Wenn er nicht das Thema Körpersprache besetzen würde, dann wäre „Sozialakquise“ eine geeignete Alternative. Denn, Samy Molcho flirtet immer, wenn Frauen in seiner Nähe sind 😉

2016-03-15T12:14:23+00:00